German Way of Cthulhu

Aus aktuellem Anlass ein paar weitere links, welche Beispielhaft für die herrschende Meinung in Bezug auf Cthulhu in Deutschland ist. Denn es ist leicht einsichtig zu machen, daß es einen fundamentalen Unterschied geben muß: In Deutschland ist Cthulhu sehr erfolgreich und die Produkte besitzen ein überlegenes Lektorat, Layout und historische Authenzität.

Einsatz von Magie und Waffen

Wie stehen Cthulhu Spieler zu Regeln?

Der „Gast“ Hofrat Behrens ist natürlich eine geneigten Lesern bekannte Person…
Die Diksussion entzündete sich an meiner Unzufriedenheit mit dem Spielerhandbuch, sie begann zwei Seiten zuvor, es wurde dann aber schnell allgemeiner über Regeln diskutiert. Zu Ende des Threads gibt es dann von „Gast“ Hofrat Behrens einen theatralischen Auftritt.

Warum ist das Spielerhandbuch und die Diskussion darüber so interessant? Weil sie die Konflikte von amerikanischer Ausgabe und deutschem Spielstil internalisiert hat. Das Spielerhandbuch ist im verlinkten Thread von mir ja durchdekliniert worden, dem eiligen Leser sei ein kurzer Ausschnitt aus meiner Analyse gegeben:
————————————————————————————-

Zitat:Das SHB enthält eben keine langen Listen mit Ausrüstungsgegenständen, Zauberlisten, Combo-Ability-Listen, Archetypen etc… eben weil diese Dinge in Cthulhu nichts zu suchen haben.

Dann erklären Sie mir doch folgenden Umstand:

44 Seiten voller Archetypen jeder mit eigenem „Feat“

134 Waffen auf 3 Seiten + Beschreibungsseiten
(vgl. das „schlechte Beispiel“ D&D = 74 auf 2 Seiten)

9 S. Ausrüstungsliste (1 bei D&D inkl Rüstung)

2 S. nur mit der Beschreibung von kritischen Treffern
(was soll man als Spieler bitte damit? Vorlesen wenn man einen NPC mit eine der 134 Waffen zerstückelt?)

aber mein Favorit

16 (sic!) Seiten für Verfolgungsjagden.
(Und der ach so wichtige Hintergrund und Bemerkungen zu Erzählspiel kommen auf 10 S. bei wohlwollendster Zählung höchstens auf 13S.)

Also das Cthulhu Abenteuer wo man scheitert, weil man nicht die Verfolgungsregeln kann, will ich nochmal sehen.
Selbst das Solo/Einführung hätte diese 16 Seiten besser ausgefüllt, dann hätten wenigstens die Spielleiter was davon. Zudem wäre Herr Göttmann dann bestimmt auch frölicher gewesen.

Die Seiten zu Reisezeiten sind auch fragwürdig. Wird man je scheitern, weil man das falsche Reisemittel genommen hat? Bei Traveller wäre das so, aber bei Cthulhu?
Wenn es zur Ausgestaltung dienen soll, quasi lokalkolorit, ist es für Spieler unerheblich.

Zitat:Bitte die Zusatzbücher und das Preis-Leistungs-Verhältnis nicht vergessen.Wer informationen über das Recherchieren und andere Spielszenen habne möchte,kann getrost in den „Amerikaband“ schauen. Wer mehr über Geisteskrankheitenwissen möchte, kann in den bald erscheinenden Band schauen… Bei aller Liebe! Cthulhu erweitert die Welt nur um einige gravierende Aspekte.

Ich soll mir als Spieler auch noch den Amerika Band kaufen?!
Und dann noch einen der nicht erschienen ist?
Träfe dies zu, wären es doch gar Merkwürdige Geschäftspraktiken…
————————————————————————————-
Nun darf aber Pegasus die Regeln nicht ändern, sie sind nur Lizenznehmer! Also prallen hier die „gepflegtes Erzählspiel“ Welt und die „Hardcore Survival“ Welt im SPH aufeinander. 134 Waffen machen nach deutschem Spielstil eben keinen Sinn. Dieser Konflikt wurde aber von den Fans unter den Teppich gekehrt. Als sie ihn durch Hofrat Behrens angeprangert gesehen haben, haben sie in externalisiert, also auf ihn übertragen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.