Cultes des Goules oder Quo Vadis Frank?

Nun, da wir schon die prekäre Lage der berliner Szene anprangerten, scheinen auch andere, professionelle Veranstalter erst zeitnah zum Con-Termin auf eine erklekliche Summe von Spielrunden zu kommen.
Besonders interessant für mich sind bestimmte Entwicklungen zum Thema Cthulhu Now, auf die ich durch Gemüse-Ghoul aufmerksam wurde. Cthulhu Now soll ja der dicke Hund sein, der Cthulhu zu neuen Ufern führt, sowie DeltaGreen überflüssig macht. Meine gestern in einem Kommentar geäußerten Thesen werden gestützt durch das Programm der Cthulhu Convention. Hier werden z.Z. für 100 angemeldete zahlende Spieler 10 Runden angeboten, für den gesamten Zeitraum. Daß hieße nach Adam Riese bei 6h und 6 Spielern pro Runde, es würden den 360 Spielerstunden, welche angeboten werden, die Nachfrage nach 2400 Spielerstunden gegenüberstehen.
Was haben wir im einzelnen:
– Eine Promo-Crossover-Butterfahrt auf dem LodLand Dampfer Richtung R’lyeh
– Cthulhu Now: Bill in three Persons (eigtl. UA Abenteuer)
– Cthulhu Now: Love’s lonely Children
– Ein Abenteuer, angeblich für Cthulhu Now, tatsächlich aber übliche 20er Kost inkl. dem allseits beliebten ländlichem, küstennahem Schauplatz
– Eine sehr interessant klingende Runde zum Gemetzel der Endzeit.

dazu noch

– Cthulhu 20er Spielrunde improvisiert
– improvisierter LARP
– übliches 20er Füllmaterial

Es gibt also genau ein Einziges originäres Cthulhu Now Abenteuer auf dem Cthulhu Con! Tata! Der Burgcon hat Drei Runden Cthulhu Now (Naja, zwei, aber Delta Green muß auch zählen)!
Da komme ich doch ins Grübeln. Insbesondere is aufschlußreich, was Frank Heller, Chefredakteur von Pegasus-Cthulhu, als Begründung anführt, wie er seine Runden ausgewählt hat: Weil sie ihm Spaß machen sollen! Das heißt doch übersetzt: es gibt nahezu keine Cthulhu Now Abenteuer die ihm Spaß machen! Nun wer soll es ändern, wenn nicht er? Als Beweisverstärker sehe ich den Cthulhu Now Abenteuerwettbewerb an: Hier herrscht offenbar der große Stumpfsinn, niemand aus der Redaktion hat gute Ideen dazu. Schade, daß Hohlbein dazu keine passenden Romane geschrieben hat…
Nachdem Delta Green als nicht so wichtig erachtet wurde, bzw. wegen Pagan nicht zu stande kam,, blieb das was Cthulhu Now darstellen soll ziemlich nebulös.
Und diejenigen, die meinten wozu Cthulhu Now, es gäbe doch schon Unknown Armies, haben Megaliterweise Wasser auf ihre Mühlen bekommen.
Ach ja, habe ich erwähnt, daß es bis dato KEINE EINZIGE Hexerrunde gibt, geschweige denn irgendjemand sich darüber beschwert hat? Honi soit qui mal y pense.

14 Gedanken zu „Cultes des Goules oder Quo Vadis Frank?

  1. Tja, meine Werbeaktion im GroFaFo hat sich erledigt. Tom steht sich selbst im Weg. Selber Schuld, wer keine kostenlose Publicity will.

  2. Ha! Das GroFaFo Mod Team ist sehr gut! Sie haben den Thread wieder geöffnet, und ihre Meinung gesagt. Darauf kann man dann wenigstens eingehen.Sehr ordentlich, so kann man miteinander auskommen.

  3. Danke für Dein Lob.Wir geben uns wirklich Mühe eine klare Linie zu fahren, damit die USer des GroFaFos wissen woran sie sind.Zum Thema:Ich hab in meinem Leben zweimal Cuthulu gespielt, fand ich ganz gut aber dafür gehöre ich wohl zu den Wenigen, die der wirklich schlecht geschriebenen Hexer Reihe von Holbein wenigstens etwas abgewinnen können und das Hexer RPG wäre für mich selbst recht interessant aber ich kann auch gut verstehen, daß der normale Cuthulu Spieler damit gar nichts anfangen kann und davon Pickel bekommt.Aber weder hab ich aktuell 35 Euro für das Spiel noch weiß ich wie ich heute über die Hexer Reihe denken würde, es ist gut 15 Jahre her, daß ich das letzte Buch davon gelesen hab.

  4. Danke für Dein Lob.Wir geben uns wirklich Mühe eine klare Linie zu fahren, damit die USer des GroFaFos wissen woran sie sind.Zum Thema:Ich hab in meinem Leben zweimal Cuthulu gespielt, fand ich ganz gut aber dafür gehöre ich wohl zu den Wenigen, die der wirklich schlecht geschriebenen Hexer Reihe von Holbein wenigstens etwas abgewinnen können und das Hexer RPG wäre für mich selbst recht interessant aber ich kann auch gut verstehen, daß der normale Cuthulu Spieler damit gar nichts anfangen kann und davon Pickel bekommt.Aber weder hab ich aktuell 35 Euro für das Spiel noch weiß ich wie ich heute über die Hexer Reihe denken würde, es ist gut 15 Jahre her, daß ich das letzte Buch davon gelesen hab.

  5. Also bei Autos ist das so: die Modelle, die nicht verkauft werden, werden am meisten beworben. Von daher kann man auch vermuten, dass der Hexer von alleine ganz gut läuft, wegen seinem hohlen Bein.

  6. Nun, uns bleibt nur orakeln, aber Internetpräsenz, ob durch Fans oder Verlag, bleibt für den hexer desiderat. Die Vermutung, daß es nicht angenommen wurde liegt sehr nahe.

  7. Das wäre doch unglaublich toll, oder?Das von Fans verhaßte Hexerchen überrundet “Utilitaria Nulla”, ich meine natürlich “Mit Mandel, Zuckerwatte und Riesenrad” äh nein, es heißt eigenbtlich “Jahrmarkt: das Gähnen” oder eher doch: “Kettenkarussel und Kanonen” also “Festival obscure”

  8. Die Abenteuer sind Mythosarme Detektivgeschichten, Und es gibt einen kompletten Walkthrough durch einen 20er Jahrmarkt. Ganz im Ernst, mal wieder typische Sammler- Lese- und Wegstellkost.

  9. Jaja ich steh mir immer im Weg. *g* Aber so ein Disput zwischen Dir und mir hat auch was feines.

  10. Wilkommen auf der Insel des guten Geschmacks. Sicherlich haben wir früher uns rockiger gefetzt, als das mit “Pauschaltourist” Chrischie geht…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.