Spiel oder Stil? oder auch Machs gut und danke für den Fisch!

Heute in aller montäglichen Kürze, ein interessanter Beitrag auf EnWorld.
Der erste faßt das wichtigste zusammen, der Rest ist nicht so wichtig. Auch am vergangenen Wochenende machte ich ähnliche Erfahrungen. Obwohl meine Cthulhu Now Runden mit 6 Leuten überbelegt und beliebt waren, die Spieler viel Spaß hatten, war es nicht das Erweckungserlebnis für mich. Besonders spaßig war vielmehr der klasische Dungeoncrawl mit Forward to Adventure! Regeln. Es wurde viel mehr gespielt und viel weniger diskutiert. Die sich überlagernden Verschwörungen von Cthulhu Now waren zwar spaßig in der Vorbereitung zu entwickeln, und die Spieler hatten Spaß stundenlang darüber zu diskutieren wie nun alles zusammenpaßt. Aber es war für den SL streckenweise sehr langweilig. Sehr nervtötend waren auch die ganzen “InCharacter” rumgelabere ohne daß es Konsequenzen hatte. Dazu hatten die Spieler viel Spaß daran, Spezialwissen zum Thema einzubauen. Früher habe ich sowas selbst gerne gemacht, aber ist sowas wirklich nötig? FtA! hatte da knackigere Entscheidungen über Leben und Tot, Chaos oder Ordnung. Diese dann auszuspielen war schön mitanzusehen. Bei meinen knapper werdendem Zeitkonto steht fest was ich in Zukunft leiten werde: Good by Cthulhu! Forward….to Adventure!

PS: Gestern wurde mir von einer herzensguten Seele (Sebastian N.N.) ein sehr gut erhaltenes Hero Quest inkl. Morcars Magier geschenkt. Ein unglaublich netter Zug, Ich stöbere schon nach einem Revanchegeschenk. Hat jemand Vorschläge?

8 Gedanken zu „Spiel oder Stil? oder auch Machs gut und danke für den Fisch!

  1. Ideales Revanche-Geschenk zu HeroQuest: Descent – Journeys in the Dark. Ab Sommer auch auf deutsch: Descent: Reise ins Dunkel. 🙂

  2. Nettes Spiel, aber er will ja nix mehr mit sowas machen, sonst hätte er HeroQuest behalten. Villeicht mein gut erhaltenes Cthulhu Spielerhandbuch? Habe auch noch die beiden Attack! Brettspiele, die brauche ich auch nicht mehr. hab übrigens wegen Adventure! nachgeschaut: das ist von bruce baugh soviel ich weiß und der wird in seiner “Crapulence” nur von Rebecca Borgstrom übertroffen…

  3. Bruce Baugh ist aber doof. Und warum willst Du dann A! loswerden?Aber bring es zur Odysse ruhig mit, zur Not versteigern wir es fein.

  4. Du wohnst ja cthuloid! Die Tiefen Wesen direkt am start bei Dir…Fischerdorf mit dem Laubegast-Look?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.