Fundstück der Woche und "Du bist mein Stern! Laß mich immer bei Dir sein…"

Für unsere internationale Leserschaft:
Hier findet ihr ein Interview vom Sohne des Chekov, der eine Serie mit Rollenspielern gedreht hat. Ich glaube sie hat es nie bis ins Fernsehen geschafft, aber es gab sie!

Für unsere Berliner und interessierte Mitlästerer:

Gestern gingen im Nexus Forum mal wieder die Lichter aus. Über-Vorstand Star aka Christoph hat beklagt, es sei zu wenig werbung für den BurgCon gemacht worden. Ha! Wer war denn stellvertretender BurgCon Organisator? Mmmm…STAR! Genau, und als ich ihm dies nahelegte, hat er pauschal alle BurgCon15 Threads geschlossen, um seine Murkserei zu verschleiern. Unglaublich. Daraufhin wurden ihm vom Admin erstmal die Modrechte entzogen…besser ist auch.

Anonym eingereichte Charakterisierung einiger berliner Vielposter:

Star =

unreifer Faselkopf mit Geltungsbewusstsein und zuviel Zeit bei zuwenig Arbeit, der sich Moderatorenrechte erschlichen hat, ob derer vermutlich täglich mehrfach mastrubiert und einen auf Gott des Forums macht.

Versteckt persönliche Unsicherheiten in pseudo-spassigen Andeutungen und Nicht-Äußerungen. Intrinsisch nicht kompensierbare Angst vor Kontrollverlust.

Zahlt meine Rente…

Nimer =

zu schnell ,vermutlich nach seiner Definition, erwachsen gewordener Computer-wisser, der sich mangels Eloquenz zum Kurzposter ernannte. Hat eigentlich wichtige Dinge zu tun, die er nicht tut oder die nicht wichtig sind, da er im Forum gehäuft auftaucht und Nadelstichposts ohne Tragweite schreibt.

Abgabe der Kontrolle (SR + Oddy) führt zur leeren Persönlichkeit, die durch Beruf nicht gefüllt ist. Zu Stolz aber, sich wieder einzubringen und Leere zu füllen.

Greift gerne an, verteidigt unsachlich.

Georgios =

möglicherweise Pseudointelektueller, angelesener angehender Akademiker der versucht Inhalte durch Worte, die nur einem kleinem Teil der Bevölkerung bekannt sind, auszustaffieren. Die Inhalte bleiben so inhaltslos und für Georgios selbst in solchem Ausmaß nicht erfassbar, dass er andere Meinungen einholt um sie zu verstehen. Diese Meinungen sind grundsätzlich kritikwürdig, wenn nicht falsch. Dies gilt ebenso für Fakten.

Sucht Randgruppen Spieler für Randgruppensysteme um sich zu distanzieren, sucht so Identität die von anderen bestätigt werden soll, was aufgrund von Vokabulardiskrepanzen nicht möglich ist. Sucht also sich in etwas was er erstens selbst nicht versteht, zweitens anderen nicht kommunizieren kann und versucht dies drittens ständig zu ändern. Kann die Genese des Denkprozesses nur in die Worte fassen, die niemand versteht.

Seine Identität bleibt undefiniert und nicht wahrgenommen.

Mich schaudert, was der Schreiber wohl von mir denkt…

10 Gedanken zu „Fundstück der Woche und "Du bist mein Stern! Laß mich immer bei Dir sein…"

  1. gute güte, da ist ja jemand so richtig angepisst vom forum. diese küchenpsyhologischen schnellschüsse gereichen ihm aber nicht gerade zur zierde.

  2. mensch gg: deine links sind ja ganz übel. die biergartengesänge aus dresden waren ja schon hart. aber auch noch prussian blue. den kann ich ja gar nicht würden, um als zukünftiger beamter auf zeit keinen ärger mit dem staatsschutz zu riskieren.zur oddy bin ich vielleicht auch wieder in berlin.

  3. Ich rätsle ja schon seit langem ob Hofrat Behrens denn nun ein sympathischer Mensch mit Sinn für beißenden Humor ist oder ein völlig unausstehlicher Kotzbrocken. Irgendwann muss ich das Geheimnis noch lüften. 😉

  4. Die Psychologischen Einschätzungen sind auch nicht vom Hofrat! Ich bin total sympathische mit beißendem Humor!Ganz doll wirklich:-)Gemüse, Du bist herzlich eingeladen das selbst bei passender Gelegenheit herauszufinden. Hannover Spielt! vielleicht?

  5. Bier soll es sein. Und Herr Friedemann stößt dann hinzu. Wäre keine schlechte Gelegenheit mal wieder ein Brauhaus unsicher zu machen? Mir stehen die Studentencafes bis zum Hals. Wenn schon selbstverliebtes und egoistisches Publikum, dann lieber Anhänger vom hedonistisch-ehrlichen Gott Fußball, anstatt von Laberbacke Sartre. Aber das mag nur eine Stimmung sein.

  6. Alter Falter…Prussian Blue? Ich kann gar nicht sagen…Haben eine kleine Schwester namens „Dresden?“ . Auf dem PB Fanblog (!) gibt es ein Bild eines Schneemannes, der aussieht wie A.H. aus B am Inn.Ich fasse es nicht. Jetzt und in Zukunft nicht.

  7. Schweinerei, daß die den Namen Preußen so in den Schmutz ziehen. Preußen hatte nie irgendwetwas mit Rassismus zu tun. Immer brav Terretorialstaat gewesen. Die hätten sich besser „Aryan Brown“ genannt. Aber Verschleierung ist ja warscheinlich eine ihrer Methoden.Traurigerweise konnte ich über den Schnee-Adi herzhaft lachen.

  8. Ja, der Link ist wirklich schlimm. Sorry, dass ich Euch nicht gewarnt habe. 🙁

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.