GroFaFo errichtet Insel der Seeligen! Kritische Stimme wird verbannt!

Ich grüsse dich, Settembrini.

Ich fordere dich hiermit höflichst auf dem GroFaFo in Zukunft fernzubleiben.
Ich habe nichts gegen dich persönlich und kann deinen Standpunkt bzgl. der "Szene" durchaus verstehen und teilweise sogar nachvollziehen. Aber deine Art und Weise deinen Standpunkt zu "vertreten" ist sehr oft beleidigend und "hinterfotzig" wie wir hier im Südwesten so schön sagen.

Das sorgt für sehr viel Unmut und Ärger, und darauf können wir hier verzichten.

Ich werde den Account "Settembrini" hiermit dauerhaft sperren.

Mit besten Grüssen

Ar'Xu'Xos of the Abyss, Lord of THE Board


Wenn ich nur wüßte warum? Ich war heute besonders rational und freundlich. harte Fakten und logische Argumente scheinen bei einigen lesern Allergien auszulösen, so daß sie sofort zum Mod rennen. Nun denn, hier wird die Flagge der Wahrheit weiter wehen!

54 Gedanken zu „GroFaFo errichtet Insel der Seeligen! Kritische Stimme wird verbannt!

  1. Für den Fall das du die Mail an die Adresse in deinem Profil nicht bekommen hast:Ich grüsse dich, Settembrini.Ich fordere dich hiermit höflichst auf dem GroFaFo in Zukunft fernzubleiben.Ich habe nichts gegen dich persönlich und kann deinen Standpunkt bzgl. der “Szene” durchaus verstehen und teilweise sogar nachvollziehen. Aber deine Art und Weise deinen Standpunkt zu “vertreten” ist sehr oft beleidigend und “hinterfotzig” wie wir hier im Südwesten so schön sagen.Das sorgt für sehr viel Unmut und Ärger, und darauf können wir hier verzichten.Ich werde den Account “Settembrini” hiermit dauerhaft sperren.Mit besten GrüssenAr’Xu’Xos of the Abyss, Lord of THE Board

  2. 1. verbitte Ich mir den Begriff “Zensur” und fordere dich hiermit unmissverständlich auf diesen Begriff aus der Überschrift zu entfernen bevor Ich mich mit meinen Anwalt bzgl. Verleumdung beraten muss. 2. die Entscheidung den Account zu sperren, beruht nicht auf deinem heutigen Auftreten, sondern resultiert aus der Summe deines gesammten Auftretens im GroFaFo.3. fordere Ich hiermit ALLE auf den Fall auf sich beruhen zu lassen. Ich will hier keinen “Krieg” auslösen, und keiner hat es nötig das ganze noch unnötig weiter auszuwalzen. Ok? 🙂

  3. Nö das kam so. Einmal wurde ich aufgefordert den Ball flacher zu halten, was ich tat und bestätigt bekam.

  4. Naja zensur ist es ja nicht wirklich. Es wurde mir ja nichts konkretes verboten. ICH WURDE NUR MUNDTOT GEMACHT!Nicht weiter auswalzen? Wie stellst Du Dir das vor?

  5. De facto hast du es die ganze Zeit darauf angelegt indem du zum Teil sehr tief unter die Gürtellinie gegangen bist.Und keiner unserer User hat es nötig, sich beleidigen zu lassn.Mit freundlichem GrußKorvin

  6. Auswalzen: So wie du das hier gerade praktizierst… ::)Zum Thema “Mundtot”: Das ist SO nicht richtig. In meiner Begründung zur Sperre steht NICHTS zwischen den Zeilen, ausser DEM was DU hineindichtest. Und ausserdem, WIE soll Ich dich “Mundtot” machen? Du hast doch schliesslich deinen Blog ;-)Nicht deine MEINUNG ist unerwünscht, sondern alleine die Art und Weise wie du diese an und unter die Leute bringst: voll häme und des spottes, schlägst du immer wieder in die gleiche Kerbe: DU bist “Gott” und der “Titan der Wahrheit” und alle anderen sind unwissende Dummerchen, die es zu erleuchten gilt… DAS ist es, was unter dem Strich für die heutige Entscheidung gesorgt hat.Zum Thema “Abmahnung”: So aus heiterem Himmel wie Herr Hofrat das hier darzustellen möchten, kam es nicht. Gleicher Fall wie damals bei Dogio würde Ich sagen: das Ende der Toleranz wurde erreicht.

  7. Where have all the users gone?Long time passingWhere have all the users gone?Long time agoWhere have all the users gone?Mods have kicked them every oneWhen will they ever learn?When will they ever learn?

  8. Ich fand Dogio und jetzt auch Settembrini eigentlich immer interessant zu lesen. Aber beide haben halt die Art an sich, ihre Meinung über die der anderen zu stellen. Das kommt bei vielen eben nicht gut an. Das ist menschlich. Und ich hab ja auch leicht reden, ich war nie an solchen Diskussionen direkt beteiligt…

  9. Da waren die Finger mal wieder zu schnell. ;)Soll natürlich heißen:Wer den Wind säht, erntet den Sturm.

  10. Ich verstehe die Aufregung nicht. Es handelt sich doch um geistige Dinge, völlig abstrakt…

  11. Im Ernst: Ich war außer zu Erich Zann nie beleidigend. Und wenn man ausgeschlossen wird nicht wegen dem was man sagt sondern wie man es sagt, ist doch ganz klar, daß da einigen Heulsusen die Argumente fehlen. Wenn jemand Dinge falsch macht kann man ihn einkuscheln oder damit konfrontieren. Solange die “Communities” sich vor allem darin überschlagen eine Ersatzfamilie zu bilden, und dafür die Regeln des offenen Diskurses bereit sind unter den Teppich zu kehren, wird sich dieses Hobby weiter zu einem Asyl für Spezialisten und Lebensverfolgte werden. Das GroFaFo ist eine private veranstaltung. Wenn die das so wollen, bitte. Aber die Geisteshaltung des Schutzes der Schwachen vor der harten Realität und die onanistische Blase die aufgebaut wird um ein wohlig-warmes Gefühl zu erzeugen, seien angeprangert und aufs schärfste verurteilt. Ich bitte hier nochmals jeden GroFaFoLer Beispielhafte Stellen zu posten, damit die Allgemeinheit weiß, was nicht erwünscht war.

  12. Beispiele?Gut, ich zitiere dich in deinem jüngsten Blogeintrag:”Der Schmerz und Verlust der sinnlos missionierend verschwendeten Lebenszeit wiegt schwer. “Du siehst dich als Missionar?Na wenn das nicht blasiert ist ;DGrußKorvin

  13. Und wenn es blasiert wäre? Was folgt daraus? Warum wird man für vermeintliche Blasiertheit verbannt? Wen greift das an?

  14. Der Ton macht die Musik.Um Leute zu erreichen, muss die Nachricht so gestaltet sein, dass sie verstanden wird. Wenn bereits etabliert ist, dass Leute kuscheln wollen, dann ist fortgesetzte Rhetorik sie aus dem Kuscheln auf zu wecken kontraproduktiv, weil sie nur noch verschreckt auf die Rhetorik starren und den Inhalt nicht mehr rezipieren können.Dies als meine Nachher-bin-ich-schlauer Analyse.

  15. Ja, in gewisser Weise hast Du recht. Da die Leute nur kuscheln wollen, war es Dumm von mir, sie mit der Realität zu konfrontieren. Wie gesagt es soll und kann nicht meine Aufgabe sein, diese in Watte verpackt zu präsentieren. Dies hat ebenso keine Wirkung, wie man regelmäßig an den Posts von z.B. Kairos sieht. Die werden einfach überlesen.Ich habe das Unmögliche probiert, und das Mögliche erreicht. Immerhin gibt es stabil jeden Tag hunderte unterschiedliche user mit Verweildauer > 1 Minute, denen ich ein wenig Trost spenden kann in der Kuschelwüste unter s-A Spieler Regierung.

  16. Das hat nichts mit realität zeigen zu tun. Lutz hat schon recht:Erinnerst Du Dich, wie qausi 3 interessante Thread aus deinen aussagen geworden sind, als Du sie ganz normal und ohne dieses überzogene Geschrei geschrieben hast?Die Leute werden dich immer verachten/nicht ernst nehmen,wenn Du ihnen nur auf diese Tour kommst (siehe die Kommentare in deinem LORP Interview).Es gibt leute die haben was interessantes zu sagen. Da gehörst Du zu. Aber Deine art verschreckt/verärgert viele Leute.Immer Lauter zu schreien, bloß weil beim Schreien keiner zuhört, ist vielleicht nicht immer die beste Lösung.Schad ejedenfalls das es so gelaufen ist.

  17. Das Interview war äußerst nüchtern, und wurde auch so von anderen empfunden. Und die Aussagen aus dem besagtem Thread waren genau die Gleichen. Ich fordere nochmal auf, einige Beispielhafte, “verachtenswerte” Stellen zu zeigen. Dies ist man mir bis jetzt nicht willens zu erfüllen.

  18. Die Sache ist och die: Du warst nicht auf einen Konsens aus und du warst nicht darauf aus, die Leute von deiner Meinung zu überzeugen. Das einzige, worauf du aus warst (und das ist jetzt meine Interpretation) war soviel wie möglich krach zu machen, damit dich auch ja jeder bemerkt. Dass das auch anders und mit sachlichen Argumenten geht, haben andere Leute im GroFaFo schon gezeigt.Es ist schade, dass du nun weg bist, weil du interessante Sachen zu sagen hattest. Andererseits muss man von einem erwachsenen Menschen auch eine geiwsse Diskussionskultur erwarten können, aber wie kann man das heutzutage schon, wenn in Talkshows die Menschen sich gegeneinander mundtod brüllen, ohne auch nur ein bisschen konstruktiv zu sein oder auf sein Gegenüber einzugehen.So sind halt die Zeiten heutzutage. Normale Gespräche, in vernünftigen Ton, scheinen out zu sein.Ich sehe es so: eine Meinung sollte wegen ihrer schlüssigen Argumente erhört werden, nicht wie laut ihr Vorträger gebrüllt hat und wie sehr er sich an rhetorischen (und meist schlecht gewählten) Stilmitteln bedient hat.Dass du es anders siehst, ist schon klar.

  19. Außerdem grenzt es an Impertinenz, wenn ich bestimmte Sachverhalte eindeutig erklärt habe, aber einige nicht in der Lage sind entweder zu folgen oder die Klappe zu halten und weiter ihren hirnlosen Müll von sich geben, obwohl der schon fünfnmal widerlegt wurde. Letzlich weiß ich daß ich Recht habe. Die Frage ist nur: Sind die Seelen der s-A Mannen noch zu retten?Wenn ja, bin ich wohl der Falsche.Wenn nein, was ich vermute, habe ich tatsächlich unklug, da nutzlos gehandelt.

  20. Ich kann mich 8t88 und Drulak nur anschließen – sowohl in Bezug auf das Bedauern als auch in Bezug auf die Diskussionskultur.Das Interview war in der Tat äußerst nüchtern – und interessant.Im Grofafo warst Du leider zu oft zu provokant/unsachlich.

  21. Zur Diskussionskultur gehört es, Argumente und den Verstand einzusetzen. Erwachsene Menschen brauchen keinen Mod-Onkel. Erwachsene menschen erkennen, wenn sie widerlegt wurden. Erwachsene Menschen können Stilmittel und Aussage auseinanderhalten. Erwachsene Menschen reflektieren ihre Aussagen und Tätigkeiten. Dies alles läßt in der dt. Forenszene sehr zu wünschen übrig. Und was soll denn bitte so “unnormal” an meinem Ton sein? habt ihr mal den latenten passiv-aggressiven s-A Ton im GroFaFo mitbekommen?

  22. Die Realität zu beschreiben ist niemals dumm. Niemand verlangt sie in Watte zu verpacken, aber es fordert auch keiner Stacheldraht als Ersatz zu nehmen.Keine Ahnung was Kairos macht oder wie dies wirkt.Lass die Label (nick, avatar, Beiname, Titel etc.) als persönliche Identität stehen und versuche das von die gewünschte Publikum mit deinen Ideen zu erreichen.Mein Eindruck: Es geht dir offensichtlich nicht darum intellektuelle Rhetorikspiele mit Gleichgesinnten durchzuführen. Du hast Sorge um den Zustand des Hobbies und willst Bewustseinänderungen erreichen durch unabhängigen Journalismus inkl. Berichterstattung, Kommentaren, Leitartikeln.Daher ist der Blog ist kein ‘Vorwärts’, ‘Neues Deutschland’ oder ‘Die Wahrheit’ im Sinne eines Tendenzbetriebes.Verzweifle nicht beim Schreiben. Es geht nicht um den Nachweis einzelner Aussagen. Es geht um den Zustand des Hobbies.

  23. Du forderst Beispiele aus der Kommunikation im GFF…Warum?Was willst Du damit?Bist Du, sollte es hier Zitate geben, dann willens die auseinanderzunehmen um zu zeigen, wie unrecht Dein Auschluß war?Oder willst Du Dich mit dem Geschehenen auseinandersetzen, um zu sehen, wie unrecht Dein verhalten war?Wenn Du schon Beispiele möchtest, dann sag auch aus, wozu Du sie brauchst.Um das GFF vorzuführen, oder um Dich damit auseinanderzusetzen?Und wenn zweiteres, warum muss dies dann immer in der Öffentlichkeit sein?Wenn Du Dich mit dem Problem, warum man Dich nicht im GFF haben will ernsthaft auseinandersetzen möchtest, dann geht das auch via Mail in einer persönlichen Kommunikation. Dazu braucht es diese Bühne, die der Blog so offensichtlich darstellt nicht.Was also möchtest Du?

  24. Warum Beispiele? Weil es mich interessiert, und alle wissen sollen, was im GroFaFo unerwünscht ist. @genanntes Beispiel?Ich sehe mehr Unhöflichkeit in den Reaktionen als in meinem eigenem Post. Ich verstehe tatsächlich die sozialen Gepflogenheiten nicht, die dort herrschen. Es ist halt die “Community” die zum transzendenten Selbstzweck gemacht, und von ihren “Dogs in the Vineyard” verteidigt wird. Reflektion wird allenthalben abgewehrt.

  25. Warum sollen es alle wissen, was im GroFaFo erwünscht oder unerwünscht ist?Wen interessiert das, ausser die Forenuser selbst?Wenn es Dich interessiert, schreib den Verantwortlichen eine Mail, aber zerr dies nicht auf irgendeine öffentliche Ebene, denn es geht niemanden ausser Dich etwas an und sollte niemanden interessieren.(dem Interesse aus Ursachen eines angebohrenen und inzwischen durch Mediengut gestärkten Voyeurismus erteile ich mal eine Absage)Statt soetwas zu hinterfragen, würde ich mir die Frage stellen,warum es über 1200 Mitglieder (so die Zahl in der Forenstatistik) schaffen, mit der Adminstration des GGFs gut auszukommen, und Du nicht…Reflektion beinhaltet den Austausch von Informationen,also die sachliche Diskussion und nicht den Schlagabtausch von Phrasen.Wer reflektiert betrachtet seine Sichtweise unter Berücksichtigung der entgegenlautenden Argumente, um sie (die Sichtweise) auf Richtigkeit zu prüfen und sie ggf. zu korrigieren.Mir scheint es so, als machst Du das nicht.Und deswegen bezweifel ich, dass es Sinn machen würde, hier irgendwas zu diskutieren.Wenn Du wirklich Interesse hast, dann mach dies doch einfach direkt mit den GGF Admins aus.

  26. Weil von den 1200 Mitgliedern die das GroFaFo hat rund 1000 nur Mitläufer sind und der Rest nur aus Arschkriechern besteht die den Admin und seine Handlanger beweiräuchern. Die Community dort ist wirklich zum Kot***.Da ist es nur angebracht das man sieht welches Unrecht Settembrini geschieht. Aber davor haben ja wieder alle Angst im kuscheligen Forum. Jaja so ist das, Kritik ist unerwünscht…

  27. Ich lass das mal so stehen. Da sind soviele (un)ausgesprochene Grundannahmen drin, die garnicht zutreffen oder lediglich meine Meinung untermauern, daß der Schluß den A.Nonym zieht konträr zu seiner Argumentation steht.

  28. Nochmal: Ich willnichts mit den Admins klären. Ich will nicht Teil irgendeiner “Gemeinschaft” sein. Es geht mir um user wie Dich, die mit meinen Argumenten offenbar nicht klarkommen. Was soll ich mit Lord Vee ode AXX sprechen, wenn die nachweislich verstehen was ich meine. Mit Individuen mit Dir müßte man reden, aber da hat Schopenhauer ja schon abgewunken. Und Du ja auch.

  29. Ah, weisst Du was, such Dir doch einfach ein anderes Forum, wenn Du bei GFF abgeblitzt bist.Geh zu den Blutschwertern, zu Travar, Dogio oder sonstwo.Oder missionier da, wo Du wirklich gebraucht wirst: Im DSA Forum von FanPro!Ist doch nicht so, als wäre man von den GFFlern abhängig.Hier wird so ein gewese darum gemacht, man könnte fast meinen, es ginge um gekränkte Eitelkeiten.Geh und mach Dein Ding da wo Du kannst.Wenns nicht im GFF ist, geh woanders hin.(bitte zu informieren, wo)

  30. Junge, Du hast ein ernsthaftes Persönlichkeitsproblem, jemanden im Schutz Deiner großen Mod-Idole zu beschimpfen, der schon lange die Stadt verlassen (worden) hat.Such Dir ein Leben. Und lass die lieben Leute hier in Ruhe. Vor allem mich. Du mußt hier nicht lesen. Wenn Du es doch tust, denke mehr nach bevor Du meine Zeit stielst. Du bekommst den “Zann der Woche”.

  31. ich bin ja nicht wirklich im grofafo-forum aktiv. aber so einige dinge, lieber hofrat, können doch nur anstoß erregen:- die tagline: “zu interessant für dieses forum”- die kaperung des burn out-threads- die hämisch wirkenden bemerkungen über alex w. schwierigkeiten mit seiner gruppe.dass das übel aufstoßen musste, hättest du dir auch denken können. wenn dir wirklich etwas an der außenwirkung deiner ansicht liegt, solltest du dich am stil deines interviews orientieren und den rhetorischen bürgerkrieg, den du führst, hinter dir lassen. gleichwohl finde ich das verfahren im grofafo etwas seltsam. schließlich sollte es vor einer sperre auf unbestimmte zeit doch immer offizielle verwarnungen, sperren auf zeit etc. geben.@lutz: verstehe deine bemerkung von oben nicht.

  32. http://grofafo.org/index.php?topic=1529.0“Wie wird der §3 der NuBed im Ernstfall ein- und umgesetzt?3.: Wir behalten uns das Recht vor, ohne explizite Angabe von Gründen UND ohne lange diskussionen Teilnehmern zeitweise die Schreibberechtigung zu entziehen bzw. deren Accounts dauerhaft zu sperren. Diese Maßnahme tritt ebenso in Kraft, wenn bei Verstössen gegen die Hausordnung, die Nutzungsbedingungen oder groben Verletzungen des allgemeinen Boardfriedens nach einer einmaligen Verwarnung durch Moderation (Guardian Demons) oder Administration (Dungeon Keeper, Master of Keys) keine Besserung eingetreten ist. Entsprechende Fälle werden intern zur Beweissführung und Beschlussnahme dokumentiert. Sofern eine entsprechende schwere Störung vorliegt, behält sich die Administration weitere Schritte gegen den Verursacher vor.”

  33. Für Kairos,Settembrini schreibt, deine Posts hätten keinen Effekt und seine in Watte verpackt. Da der Stil der Posts mein Thema war, wollte ich mitteilen, dass ich dein Beispiel nicht kenne und daher nichts darüber sagen kann.

  34. ZUr Diskussionskultur gehört aber auch ein gewisser Respekt für den Diskussionspartner, die Bereitschaft, auch mal zurückstecken zu können, ein gewisses Maß an Empathie und die bereitschaft, die eigenen Thesen auf dem Prüfstand der Gefahr der Falsifizierung auszusetzen. Ist alles zu selten gezeigt worden.Du behauptest immer wieder, Du hättest deine Thesen diskutiert. Ich habe nur gesehen, wie Du sie aufs neue wiederholt hast – an eine argumentative Untermauerung kann ich mich nicht erinnern.Und als Beispiel wo Du unsachlich warst: Ein Rollenspielneuling klagt sein Leid, daß es ihm nicht gelingt, Spannung zu erzeugen und fragt um Rat, wie er das verbessern kann. Auf die Frage “Bin ich unfähig”, die man mit einem Mindestmaß an geistiger Anstrengung als rhetorische Frage zur Formulierung eines Hilferufs erkennen kann antwortest Du “Ja”. Und der Nachsatz “Aber das wren wir alle mal” macht den Post dann auch nicht mehr hilfreicher.Ich weiß, wie Du das gemeint hast – aber Du kannst nicht erwarten, daß das bei allen Adressaten auch so ankommt. Wenn als einziges Kommunikationsmittel die Schrift zur Verfügung steht fällt evidenterweise die nonverbale Kommunikation (Gestik, Mimik, Tonfall) vollkommen flach – und daß die den mit Abstand grüßten Anteil an der Kommunikation einnimt sollte man inzwischen wissen. Also ist es bei schriftlicher Kommunikation um so wichtiger, seine Worte mit Bedacht zu wählen, um seine Intention zu verdeutlichen.Ich bin auch nicht glücklich damit, wie der Rauswurf gelaufen ist und wie sich einige User und auch Mods in der Angelegenheit verhalten haben. Im Gegenteil habe ich mich deswegen mit einigen Leuten, die ich sehr achte und schätze, ja eigentlich als meine Freunde bezeichnen würde angelegt und mich heftig mit ihnen gestritten.Aber dennoch bist Du auch bei weitem nicht die Unschuld vom Lande, als die Du sich hier darzustellen versuchst. Ein erklärtes Ziel von dir ist es, aufzumischen und aufzurütteln und die Leute aus ihrer Communityseligkeit herauszureißen. Naja, wenn man in der Communityseligkeit aber ganz zufrieden ist, dann kommt so ein Störenfried eben nicht bei jedem gut an. Will sagen: Wie man in den Wald hineinruft, so schallt es heraus.Du willst aufrütteln, Probleme bewußt machen, neue Denkweisen eröffnen? Niemand hindert dich daran – aber wunder dich nicht wenn Du mit einem so aggressiven Tonfall nicht auf jeder Plattform auf Gegenliebe stößt. Als Analogie: Wenn jemand mit der Antifa sympathisiert und regelmäßig Ihre Veröffentlichungen liest, dann hat der nicht zwangsläufig Lust, daß jeden Tag ein paar Aktivisten bei ihm im WOhnzimmer eine Kundgebung veranstalten und die anderen Gäste beleidigen.

  35. Hmm…Es gibt ein künstliches, Internet, Forum, wo sich Personen austauschen.Der Hofrat ist dort nicht mehr gerne gesehen, ob seiner Wortwahl. Jemand “streitet” mit “Freunden” darüber ob eine fiktive Figur (Hofrat) in einem Internetforum rausfliegt und ob das richtig ist.Mann!!! Es ist ein Hobby, nix anderes. Kein Lebensinhalt kein sonstwas. Unwichtig. Man kann das auch alles übertreiben.Spielt! Was ihr wollt!! Wie ihr wollt!! Nach dem Ü-Ei PrinzipSpannungSpielSchokoladeAlter Falter, geht mir das hier auf den Sack! (Musste mal sein!)

  36. Die Schlammschlacht war ja abzusehen. Wenn ich allen GroFaFo’lern, die hier posten, einen Rat geben darf: Haltet doch einfach mal die Klappe.Was habt ihr denn erwartet? Das hier ist Sets Blog. Sein virtuelles Wohnzimmer. Wenn er gepisst ist, weil wir ihn nicht mehr mitspielen lassen, dann sagt er das hier. Das GroFaFo ist umgekehrt Axx’ virtuelles Wohnzimmer. Sets Anwesenheit dort hat Unfrieden gestiftet. Deswegen ist er rausgeflogen. Schuldzuweisungen wird jeder von seiner persönlichen Warte machen. Zu glauben, man könnte durch das Zerpflücken einzelner Zitate aus GroFaFo-Diskussionen einen Konsens darüber herstellen, wer im Recht oder Unrecht war, ist albern.Ich persönlich war sehr überrascht und schockiert, wie gekränkt und aufgebracht einige Leute, die ich als meine Freunde bezeichne, über Sets Äußerungen waren. Ich selbst hatte es nicht so schlimm empfunden. Aber ich bin ja auch kein “Stimmungsspieler” (mehr). Ich respektiere, dass diese Leute so fühlen. Letztendlich, Set, hast du dein Ziel erreicht. Ich fühle mich an Ron Edwards und den Hirnschaden erinnert.

  37. ohne grofafo-mitglied zu sein und deswegen die dortigen gepflogenheiten zu kennen, frage ich mich nur, ob es nicht möglich ist, zu einer einigung zu kommen.ich finde immer, dass es einem forum schlecht ansteht, mitglieder auszuschließen. dies sollte eigentlich nur für schlimme soziopathen gelten. schließlich wird der grundsatz der rehabilitation auch im deutschen strafrecht hoch geachtet. oder anders formuliert: jeder sollte eine zweite chance bekommen.aber zu den wahrscheinlichkeiten dafür, müsste sich jemand berufeneres äußern.

  38. Ich sehe das so: Sets einziges Interesse an einer Anwesenheit im GroFaFo ist sein “žKreuzzug”. Gerade diesen in seiner bewusst provokanten und überspitzen Form empfinden aber eben viele Leute im GroFaFo als Störung des Boardfriedens. Eine Lösung könnte eigentlich nur so aussehen, dass Set darauf verzichtet, seinen Kreuzzug im GroFaFo fortzusetzen. Dann entfällt aber auch sein Interesse an einer Anwesenheit im GroFaFo.Man könnte jetzt sicher darüber diskutieren, wie viel oder wenig ein privates Hobbyforum der Meinungsfreiheit und dem Wohl des Hobbys als Ganzem verpflichtet ist. Das ist eine Diskussion, die wir in der Redaktion des GroFaFo schon oft und mit großem Einsatz geführt haben. Die Boardpolitik, wie sie jetzt stattfindet, ist Ergebnis dieser Diskussionen. Ich sehe aber wenig Sinn darin, sie hier zu verteidigen. Man könnte jetzt auch darüber diskutieren, ob es dem Wohl des Hobbys als Ganzem einen gewaltigen Schaden zufügt, Set mundtot zu machen. Das könnte witzig werden, aber ich muss wieder zurück an die Arbeit.

  39. Ich sehe es in etwa wie Lord Vee. Wenn das GroFaFo Community über Diskurs stellt, ist das ihre Entscheidung. Da ich an “Community” kein Interesse habe, stört es mich dann auch nicht. Es gibnt sicher noch andere Orte, aber das GroFaFo war eben ein Anfang.

  40. Ich möchte mich auch einmal zu Wort melden.Sets einziges Interesse an einer Anwesenheit im GroFaFo ist sein “žKreuzzug”. Gerade diesen in seiner bewusst provokanten und überspitzen Form empfinden aber eben viele Leute im GroFaFo als Störung des Boardfriedens.Zustimmung!Aber ich sehe auch die Notwendigkeit einer erklärenden Ergänzung:Kritik war niemals die Tatsache, dass jemand (Settembrini) eine Idee (so möchte ich das mal nennen, soll bitte keineswegs abwertend gemeint sein) präsentiert und zur Diskussion gestellt hat. Das ist im GFF sogar sehr willkommen und wird unterstützt. Dafür gibt es extra Boards (Rollenspieltheorie, etc.).Und da darf auch sehr gern sehr kontrovers diskutiert werden. Problem und Kritik war ausschliesslich die Form (provokant und überspitzt) und die Tatsache, dass von Settembrini bald jedes andere entfernt verwandte Thema “gehijackt” wurde. Dass führte dazu, dass man bald über wenig anderes diskutieren konnte, weil das Thema sofort abschweifte.Entweder durch das “hijacken”, oder (und das lag durchaus nicht an Settembrini), weil die Gegenantwort auf Settembrinis Auftauchen der anderen User entsprechend heftig ausfiel. Wäre das Thema (Settembrinis Feldzug) in einem oder zwei Threads im dafür zur Verfügung gestellten Bereich beschränkt gewesen, wäre das Ganze niemals so extrem hochkgekocht. Nur wäre das wahrscheinlich (Vermutung!) nicht in Settembrinis Interesse gewesen, denn er will ja möglichst viele Leute mit seiner Idee konfrontieren und das auch kontrovers und provokant.Unser Fazit: Wenn Settembrini seinen Kreuzzug nicht in dem dafür bereit gestellten Bereich und in den von ihm dafür erschafften Threads beschränken kann und es immer wieder zu so heftigen Reaktionen kommt, dann kann es nicht so weitergehen. Die Moderation und die Administration hat da mehrfach versucht schlichtend einzugreifen, und Settembrini (aber auch andere, auch ich selbst wurde da) ermahnt. Und in letzter Instanz wurde die Ursache (Settembrini) des ganzen Unfriedens aus dem Forum ausgeschlossen. Da es ihm nur um seinen Kreuzzug ging, ihm die Community und offensichtlich auch der Rest der Diskussionen egal war, schien das die notwendige Konsequenz zu sein.Es wurde darüber diskutiert und die Entscheidung war auch nicht einstimmig. Aber ein User, der kein Interesse am Boardfrieden hat und nur seine Interesse (Kreuzzug) mit kontrowversen und provokanten Mitteln verfolgt, sich dabei nicht an die vom Forum vorgegebenen Richtlinien (Diskutieren gern, aber in dem Berich und bitte nicht andere Themen hijacken) nicht hält muss mit Konsequenzen rechnen. Man muss mit dieser Konsequenz nicht zufrieden sein, man muss sie auch nicht gutheissen. Aber man muss sie akzeptieren.Ich selbst habe mich für den Ausschluss eingesetzt und stehe auch dazu. (und erkläre mich auch bei Bedarf)Aber letztendlich muss folgendes am Ende bewusst sein: Das GFF hat noch nie einen User leichten Herzens ausgeschlossen. (Die Anzahl der ausgeschlossenen User sind auch an ein bis zwei Händen abzuzählen.)Es war und wird immer mit einer Diskussion (auf adminsitrativer Ebene) und dem Versuch andere Lösungen zu finden verbunden sein.Ein Ausschluss im Forum ist immer die letzte Konsequenz, wenn man zu der Überzeugung gelangt ist, dass nichts anderes geht.Diese Entscheidung wird niemals leichtfertig oder willkürlich getroffen.Aber wenn sie getroffen wurde, dann muss sie auch akzeptiert werden.Die Überlegung, Settembrini durch den Ausschluss mundtot machen zu können, halte ich für baren Unfug.Das GFF ist nicht das einzige Forum und gerade die User, die sich für Theorie interessieren, sind auch in anderen Foren anzutreffen.Das GFF ist sicherlich kein kleines Forum, aber es gibt genüg Medien, wo man seine Ideen präsentieren und Diskutieren kann.Die Diskussion im LORP-Forum ist da ein schönes Beispiel. Interessanterweise wird die Diskussion dort auf einem Thema beschränkt.Wäre das bei uns so passiert, hätte es nie ein Problem gegeben…So ich muss auch weiterarbeiten.Schönes Wochenende!Boba Fett(Global im GFF)

  41. Die Beschränkung der Thesenvertretung auf ausgewählte Bereiche hat mir nie jemand nahegelegt. Damit hätte ich gar kein Problem gehabt.Es gab zweimal die Aufforderung meinen Ton zu mäßigen, eine Forderung, die für mich indiskutabel ist, da der Ton zur Fundamentalkritik gehört. Und wie gesagt, gewarnt oder mit konkreten Handlungsoptionen bzw. alternativen a la:Hör auf zu Threadjacken oder Du fliegst, kam keiner. Nur: “Sei nett so bös!”und dann”Du bist banned, junger Padawahn”

  42. Naja man MUSS ja die Boardregeln weder gelesen haben noch sie anerkennen um zu posten… *augenroll*

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.