I couldn’t keep from crying

Seid gegrüßt!

Ganz aktuell hat jemand im GroFaFo seinen Leidensweg geschildert. Ihr müßt nur die Posts von AlexW lesen. Und natürlich meine Antwort. das Schöne ist: Der s-A Mann ist tatsächlich auf das Romanschreiben umgestiegen!

For that:

„Thank you, Chris!“

Mein Lieblingszitat sei hier noch verewigt, damit es auch nicht verlorengeht.

Degenesis.

War ich total motiviert nach der Spielmesse. Knalltuete 2 blaettert das durch, sagt: „Das ist kein Regwelwerk, das ist ein Comic“, und damit war’s bei ihm durchgefallen. Chris misstrauisch, von wegen „Du kannst mir ja dann sonstwas erzaehlen, was da steht, ich kann ja kein Deutsch“, und Knalltuete 1: „Die sind ja alle eklig und haesslich! Ich spiel aber keinen haesslichen Charakter“ (Ja, eine Buffy:tVS/Degenesis Adaption haette ich /zu/ gern gesehen…. *fg*)

Dehalb die leise Hoffnung, dass Degenesis uebersetzt wird.

Knalltütenmund tut Wahrheit kund.

18 Gedanken zu „I couldn’t keep from crying

  1. Weißt Du, manchmal fasse ich einfach die Borniertheit nicht, mir der Du zu Werke gehst.Du bringst ja immer wieder nette Denkanstöße an oder setzt einen Kontrapunkt zu meiner eigenen bevorzugten Form des Rollenspiels, aber mit solchen Kommentare, wie Du sie hier ablässt rückst Du dich selbst in eine ziemlich ignorante Ecke.Jemanden als „Knalltüte“ zu bezeichnen, weil er einen Spielstil bevorzugt, dem DU nichts abgewinnen kannst ist Anzeichen sowohl schlechter Manieren als auch mangelnder Substanz der eigenen Argumente.Und deine ständigen Lästereien werden auch niemanden davon abhalten, so zu spielen, wie er will. Wieso hast Du nur solche Schwierigkeiten damit, einzusehen, daß andere Leute andere Spielpräferenzen haben?Du bist das gamistische Gegenstück zum Atmo-Faschisten Kiesowscher Prägung – die Intoleranz die Du anderen Spielstilen als dem von dir gewählten an den Tag legt stempelt dich zum „Gam-Faschisten“ par Excellence. Du vertrittst deine Position mit einer derartigen lustvollen Engstirnigkeit, die dich auf andere ebenso abschreckend wirken lässt, die der (zu recht) vielgeschmähte Kiesow-Artikel.Nein mein Bester – das hier war keine deiner Glanzleistungen.Versuch es mal, ohne beleidigend gegenüber Andersdenkenden zu sein. Vielleicht erlebst Du dann auch mal eine eine positive Überraschung in Sachen Akzeptanz deiner Thesen.

  2. ???Hast Du den Thread gelesen????Die Knalltüte ist nicht von mir. Ich nehmen die knalltüte in Schutz. Alex W wird ausfallend, ich habe ihm höflich etwas anderes nahegelegt, wie jeder nachlesen kann. Deine Kritik trifft, zumindest in diesem Falle, nicht zu.

  3. mit Knalltütenmund tut Wahrheit kund ist gemeint:ich bin derselben Meinung zu Degenesis, wie die von AlexW als „knalltüte2“ bezeichnete Person. Wer da abwertend ist, bitte ich nochmal zu prüfen.

  4. Oh – tatsächlich, das war mein Fehler. Bitte vielmals um Verzeihung für die harschen Worte.Aber auch wenn sie in diesem speziellen Fall nicht zutreffend war, im Grundsatz bleibt meine Kritik bestehen: Du benutzt oft sehr scharfe Munition in deinen Artikeln. Versuch es mal etwas weniger beißend und mit ein wenig mehr Toleranz. Auch andere Spielweisen als die von einem selbst bevorzugte haben ihre Existenzberechtigung und können großen Spaß machen.In „Roleplaying Game“ steht eben nicht nur „Game“ drine, sondern auch „Role“ und „Play“. Macht auch Spaß. Ehrlich.

  5. Leider kann ich Deinem Wunsch einer Mäßigung nicht nachkommen. Wenn dies auch intellektuell redlicher sein mag, nähme es mir meinen +10 Hammer der Niederwerfung gegen die Scharen der Stimmungsspieler. Diese bedienen sich (wie im Thread zu sehen) munter aller passiv aggressiven Tricks und unausgesprochenen Grundannahmen, um „ganz unschuldig“ ihre Art zu spielen, als das einzig Wahre darstellen. Nein, meine Blitzstrahlen der Wahrheit sind unabdingbar. Sie sind immerhin offen und ehrlich, kein rhetorischer Trick.

  6. allerdings liegen die probleme, die alexw mit den „knalltüten“ hat, nicht nur in den unterschiedlichen spielstilen begründet. dies ehepaar scheint im menschlichen umgang sehr anstrengend zu sein.

  7. Also ein direkter Angriff auf die Personen. Ich weiß nicht, ob es das besser macht. Nichtsdestotrotz kann ich der Aussage zu Degenesis nur zustimmen. Kennst Du die Knalltüten aus Deiner UK-Zeit?

  8. Dem Autor gelang es nicht, mir zu kommunizieren, was genau schlecht war, oder warum es Kinder-DSA war. Nur das „Alles aus der Nase ziehen lassen“ habe ich als ernstes Problem verstanden.

  9. Oha na dann meldet sich doch der Autor nochmal glatt bei dir weil ich grad im Thread den Verweis hierauf und hier den Verweis darauf und in beiden einen Verweis auf meine kleine Seite gefunden habe.Kinder-DSA einfach weil die am Spieltisch alle wie kleine Kinder waren und mira) zu viel rumgelabert haben (nein das labern war KEIN RPG sondern die persönliche Selbstdarstellung eines Mitspielers)b) der Plot den der SL vorgestellt hatte einfach nicht genügte (also… ich finde ich wenig Nachvollziehbarkeit und Logik sollte schon da sein)c) das angesprochene „Aus der Nase ziehen“ einer der schlimmsten Faktoren war. Der Sl trägt bei dem Spiel nunmal am meisten zum SiS bei und der Sl trug so ziemlich fast gar nichts bei…d) eine Mitspielerin es erwachsenerweise ziemlich ausnutzte dass der SL ein wenig in sie verschossen warund so weiter… es waren zu 75% Kinder und den einen Spieler mit dem ich mich gut verstand und der auf meiner Wellelnlänge spielte konnte und wollte ich nicht mehr retten.Außerdem ließ ihr Spielstil eher 10 Tage als 10 Jahre Spielerfahrung durchrieseln.Die Seite ist entstanden um Frust zu entfernen, der sich angesammelt hatte – in nur zwei Spieltagen!

  10. während meiner zeit in the uk (1999/2000) habe ich ja auch mit briten zusammengespielt und – unabhängig vom spielstil – ist mir der hohe nerd-faktor aufgefallen, was den sozialen umgang mit ihnen insgesamt sehr schwierig gemacht hat. die beschreibungen von alex w passen da ins bild – denn ich glaube, die probleme zwischen ihm und den beiden „knalltüten“ haben nicht nur mit rollenspiel zu tun. und dies gilt unabhängig davon, dass sie mit der einschätzung von degünisis recht haben mögen.

  11. Ich versuche, mir darueber klarzuwerden, ob „s-A“ dasselbe ist wie SA, oder ob die Wortspielerei nichts mit dem Dritten Reich zu tun hat.

  12. na, das mit den Wortspielen ignorieren wir mal. s-A bedeutet irgendwas mit „Stimmungsspiel Anhänger“

  13. Ich dachte s-A bedeute „stimmungsvolle Atmosphäre“. Vielleicht sollte Settembrini einmal ein Glossar veröffentlichen 😉

  14. Mal nix gegen Briten. Habe da 89/90 meine ersten D&D/Ad&d Sessions gespielt und habe da nur positives zu Berichten.Wenn ich mir das Blog von dem AlexW anschaue … nuja … egal.Ich glaube ich hätte mit der gesamten Alex Gruppe Probleme.

  15. Für das Glossar frag ich Georgios, der mag sowas…Ich finde es aber gut, daß er lieber Romane schreibt, als Spieler zu malträtieren, die etwas ganz anderes wollen als er. Und DSA Autor ist wohl auch irgendwie, also hat meine Einschätzung voll zugetroffen, ohne es zu wissen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.