Back to France

Nach all den Wochen ist die häßliche, widerwärtige Wahrheit ans Licht gekommen. Alle meine Unterstellungen, meine Vermutungen, Thesen, all das trifft zu. Nicht nur das, es ist noch schlimmer:

was immer auch passiert, asayah, lass dich bloß nich entmutigen…manchmal kollidieren die vorstellungen von leiter und spieler halt. kommt bei uns auch mal vor. aber wir haben mit der zeit gelernt, sich auch durch abenteuer zu beißen, die einem als spieler nich so gut gefallen. schließlich möchte man, wenn man selber ein abenteuer leitet, dass nich allen gefällt, auch nich, dass ein spieler das dann gleich sabotiert und rumstänkert.
und hör bloß nich auf den mist mit dem schlechten sl, wer sich so gedanken um seine gruppe und sein abenteuer macht, ist bereits ein besserer sl als viele andere…nur eben mit einer komplizierteren gruppe.

du sagtest, deine gruppe möchte die abenteuerhandlung auf nem silbertablett präsentiert bekommen? dann spiel doch mal “bleicher mond” mit ihnen!
das abenteuer ist dafür berüchtigt, den spielern jegliche handlungsfreiheit zu nehmen, sie an der hand zu fassen und an einem roten faden durch die handlung zu führen…nich jedermanns sache, aber ich find das ding trotzdem gut, weils ne geniale story hat. (da ham sich meine spieler zum beispiel tapfer durchgebissen und meinten hinterher, das wäre es schon wert gewesen…)

Die Maske ist unten, jetzt kann die abscheuliche Fratze des Egotripspielleiters und unerkanntemn Genies jeder sehen. Mir kommt das Kotzen und zwar so sehr, daß ich Dingo jede Form des RSP verbieten möchte. Meister wie er machen das Hobby kaputt. Dingo ist Schuld. Spielverbot für Dingo! Für sein Jeu d’ambiance [tatsächlicher, originärer Begriff, für das was die Franzosen unter gutem Rollenspiel verstehen], ist er bereit alle Freiheit zu opfern. Vor allem sieht man, was ihm wirklich wichtig ist:

Story, Story über alles
über alles in der Welt.
Auch wenn Logik, Spaß und Feundschaft,
in sich dann zusammenfällt.

Die Mißachtung der Spielerechte ist nur mit verbaler Gewalt zu beantworten.
Nieder mit den Dingos und Nephils dieser Welt, ihr zerstört das Hobby!

Von anderer Art ist folgender Link: Steve Jackson läßt sich ausgiebig zum Scheitern des GURPS:WoD Projectes aus. Hier die Replik

Spackofreds.

Diskussion im O.R.K.


3 Gedanken zu „Back to France

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.