The Boy is back in town

Wunderbar: In unser aller Refektorium der Geistesspeisen ward würdig aufgedeckt, mit wohllöblichen Beiträgen und schmackhaften Diskussionen, Dank an meinen Herrn und MASTER-BLASTER.

Schlecht: Das SRD harrt weiter seiner Übersetzung. Einzelne haben weitergearbeitet (Lob an PhM), doch tadelnswerterweise phlegmatisiert das eigentliche RQ Fandom in Deutschland am Rande des Herzstillstandes herum. Während andere Ehre, Freiheit, Vaterland verteidigen, sonnt sich der BRP-Fan im heimeligen Stübchen der Selbstverschuldeten; frönt gar einer in früheren Zeiten “asiatisch” genannten Müßiggängerei, für die “Piz-Buin machen”, oder “Laxa-Colonia” noch viel zu harmlose Worte sind.
Also, Andrè & Co. von der RQ Gesellschaft:
Einmal im Jahr mit Greg und Sandy saufen reicht nicht! Steh auf, wenn Du BRP-ler bist!

Die ersten w100 basierten nicht-Fantasy Systeme stehen schon in den Startlöchern, und wir dümpeln noch bei Kapitel eins herum. Wenn ich Ihr wärt, würde ich mich schämen, daß dieser “dusselige Blogger” mehr RQ übersetzt, als gespielt hat! Nein, hier wurde das Unterste zu Oberst gekehrt.

Zu den wichtigen Dingen:
Nachdem Euer aller Titan der Wahrheit und vermittels seines leuchtturmartig guten Geschmacks die (Un)Tiefen der Thematischen Rollenspiele durchfahren hat, gar bis zum Endgegner Ron Edwards vordrang, oder die emotionalen Belastungen des Vampirdaseins LIVE erlebte, plant er eine weiter Exkursion, welche ihn zum Mittelpunkt des Hobbys führen. Die nächste:
Rules Cyclopedia. Tres bien, kann ich schon sagen, und unglaublich aufsclußreich. Man kann das Hobby garnicht verstehen, wenn man nicht D&D gespielt hat. Ich will es ganz verstehen und werde OD&D von 1-36+Immortal Quest angehen. Gelesen wird am WE, mehr Hofrat ab Montag auf diesem Kanal.

Diskussion im O.R.K.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.