But join with me, each jovial blade

Werden wir abstrakt und konkret zugleich. Die Neunzehnte Stufe im Age of Worms Adventure Path ist erklommen, der Blick nach vorn ließ die Frage nach dem zukünftigen modus operandi aufkommen. Halb Freies Spiel in Ptolus, Abarbeiten des Adventure Path „Savage Tide“ oder vollkommene Freiheit (und Beliebigkeit) in den Wilderlands?
Viel grundsätzlicher steht für mich dahinter die Frage und das Problem der Strategie. D&D 3.5 ist extrem als Taktikspiel getrimmt. Die Vollfülle (welch Pleonasmus!) an Optionen gestattet es, die Herausforderungen auf sich zukommen zu lassen, um dann optimal die Ressourcen einzusetzen. In anderen Spielen und Inkarnationen hatte man bedeutend weniger Ressourcen, mußte diese also sparsamer einsetzen. Gerade Traveller ist DAS jeux strategique: Man sammelt Informationen um Konfrontationen zu umgehen oder so leicht wie möglich zu machen, man arrondiert avec un but précis Ressourcen mit Hinblick auf Meta-Ziele.
Wenn ich bei 3.5 ein Problem habe, prüfe ich meinen Charakterbogen, und setze dann eine meiner Zaubersprüche, Talente oder Gegenstände ein, um es zu lösen. Das erfordert schon einiges an Gewitztheit und durch die Vollfülle wird es nicht langweilig bzw. simplistisch. Das was ich persönlich am Rollenspiel mag, fehlt mir aber zusehends: Strategische Herausforderungen idem schlaue und gelehrige Ideen, die nicht vom System vorgesehen sind. D&D ist zur Zeit perfekt für das ausgewogene, abwechslungsreiche Spiel, bei dem man die Dinge auf sich zukommen läßt und dann reagiert. Es ist dafür perfekt und ein Meilenstein der Designkunst.
Meine Mitspieler sehen das auch so, nur mit der différence, daß sie keinen Mangel spüren.
So wie in Deutschland fast nie jemand strategisch denken oder spielen mag.
Bin ich anders, oder seid ihr es?
Ist die deutsche Spielkultur tatsächlich strategiefeindlich, oder ist das überall so, und die Hobystrategen sind überall in der Minderheit?
Europa Universalis II spielt außer mir auch kaum einer, dafür aber Hinz und Kunz WoW oder Echtzeit-Krempel, der mit Strategie rein garnix zu tun hat.

Diskussion im O.R.K.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.