Yell up Sam I told you so

Ich habe es ja gesagt. Aber als ich es tat, sahen wenige die überlegene Weisheit darin. Nach und nach tritt aber ein, was prophezeiet ward:

– Das Rollenspielblog ist bloßes Verlautbarungsorgan, und sollte lieber eigene Meinungen kundtun.

– Der deutsche Rollenspielpreis wurde durch den unzweckmäßigen Auswertungsmodus irrelevant gemacht; Dogio spielt lieber Guildwars; Aus und Ende mit dem DRSP, JPK unfähig; Envoyer scheiße

– Niemand will den Hexer

– Es gibt kein deutsches Einsteigersystem

– Stimmungsspiel schadet fast allen, begrenzt Nachwuchs

DSA-Autoren sind vollkommen uninformiert

– Niemand will oder braucht Spione: Story Now in cold war Berlin

Ich, die geistig-moralische Avantgarde, Leuchtturm des guten Geschmacks und seinerzeit Titan der Wahrheit und catapult d’aventure, versprühte das heilsame Gift der Erkenntnis, nun sickert es langsam bis in die äußersten Kapillare des kranken Körpers. Daß das so lange dauert, deutet auf die bedrohliche Niederfrequenz des Stoffwechsels hin.

Doppelte Bewertung verdient das RPG-Radio: Negatives sagte ich schon oft genug. Positiv: Durch die vollkommene Meinungsbefreiung werden immer wieder neue Interviewpartner (hier wird meine These vom „alten Meister-Redaxspiel“ straight from the horses mouth bestätigt) angelockt, und machen sich so ganz alleine unmöglich und lächerlich, bzw. bestätigen unsere Thesen, belegen die Verkommenheit der deutschen Autoren- und Verlegerschaft.

Zum O.R.K.

4 Gedanken zu „Yell up Sam I told you so

  1. Mir scheint du hast bei 3 Teilen deiner Aufzählung die Hyperlinks vergessen:“Niemand will den Hexer““Stimmungsspiel schadet fast allen, begrenzt Nachwuchs““Niemand will oder braucht Spione: Story Now in cold war Berlin“MfGF.

  2. Nja… der DRSP ist eigentlich schon fortsetzungswürdig… Einfall am Rande: warum setzt DU ihn nicht fort? Im Unterschied zur RQ-Übersetzung wäre das doch ein eher lineares, zentral vorantreibbares Projekt.Nachteile:- mindestens im ersten Jahr wäre unter Umständen mit soundsovielen Stimmen zu rechnen, die mehr auf die Person des Veranstalters zielen- unbestritten müsstest du in den sauren Apfel beißen, dass Dinge auf den vorderen Plätzen landen, die dir persönlich stark gegen den Strich gehenVorteile:- nirgendwo sonst ist wohl der Puls des Rollenspiels in deutscher Sprache so deutlich zu fühlen- mehr Substanz (wg. vorigem Punkt), Gewicht (wg. nächstem Punkt) und Gehör (wg. notwendiger Trennung von Preis und Meinung) für deine persönliche Meinung- der DRSP, allgemein für eine gute Sache erachtet, wird fortgesetzt – das ist womöglich das Konstruktivste, was sich im Augenblick für deutschsprachiges Rollenspielen tun lässt(aus hoffentlich bekannten Gründen vermeide ich es, von „der“ Szene zu sprechen, als sei sie eine einheitliche Sache)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.