Das ist der Beweis: Das Sprichwort stimmt

Da ist sie, die Sozialisation. Offenbar sind einige in der Lage, diese zu durchbrechen, sollte man meinen, daß kann eigentlich jeder, der will.

Aber Kiesow und Römer haben das Verständnis für Rollenspiel, ja für Regeln überhaupt, wohl zumindest bei „Boba Fett“ aufs äußerste geschädigt:

„D&D [3.x] ist mir nicht taktisch genug!“

„Man macht immer nur eine einzige Sache, weil die optimal ist.“

„Nimm doch lieber Battletech!“

Daß man es spielen kann, und dennoch diese Meinung haben kann, ist mir so rätselhaft, daß mir nur Despektierlichkeiten einfallen. Bitte diese gedanklich einsetzen.

D&D nicht taktisch während des Kampfes, was soll man da noch sagen? Das ist so falsch, daß es mich schon garnicht mehr aufregt. Ist das evtl. ein subtiler Troll?

Wenn nicht:
Da ist wohl einiges schief gelaufen.
Einiges.

So viel zu tun noch, so viel zu tun.

Manchmal meine ich, daß der Aberglaube und das Halbwissen zu- anstatt abnimmt.

Ich las gerade den restlichen Thread! Soviel Ignoranz und Unwissen! Die wissen ja nichtmal, was Taktik überhaupt ist, diese Vollfreds und Hohlhupen. BW, Magic, Wushu haben die tatsächlich vorgeschlagen! Wie spielen die überhaupt D&D? Die leben echt auf nem anderen Rollostern…

Amateurposter, von nischt ne Ahnung, nichtmal vom Rollenspiel. Traurig, diese Gestalten.

Zum O.R.K.

Ein Gedanke zu „Das ist der Beweis: Das Sprichwort stimmt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.