In eigener Sache, 2x

Erstmal walkerp in seiner Sache:

Yo, Sett, walkerp here. Just wanted to let you know that you are exactly right in your interpretation of why I called RPGPundit’s bluff to ban me. He PM’ed me to say that I was “topic banned” which sounded exactly like something I would have heard over at rpg.net. Aside from the issues surrounding whom he chose to topic-ban (the two people who were against his position and none of the others who had behaved a lot more “disruptively” and posted way more in that thread), I just realized that from then on I would no longer be allowed to speak my mind freely, which was the principle attraction of the rpgsite in the first place.

Ironically, though the label of drama queen is a fair one, I feel kind of shitty that my departure has led to a pathetic Trouble Tickets-like discussion at therpgsite and I apologize to all for my part in that. But RPGPundit is reaping what he sowed. A simple “Hey, man, all this pedophilia talk is really not good for the site, can you drop it?” would have sufficed.

My apologies for my lack of German and for busting in on whatever this blog posting was about. While I have some serious disagreements with you, I could never fault your analysis and this is one situation that you pegged exactly right. Just wanted to let you know.

22 Oktober, 2008 16:22

Und in meiner Sache: Die ZWEI naht! Obwohl jetzt letztendlich garkein Beitrag von mir enthalten sein wird, war ich doch die letzten Tage involviert. Man möge sich garnicht ausdenken, was andere Helfer alles noch für Härten aufgenommen haben und werden, unser aller Redaktor (Harald) schwebt sowieso über den Dingen. Respekt an uns alle, daß der Abenteuer. drauf und dran ist, mit großem Impuls nachzubeschleunigen.

PS: Freut euch auf meine Beiträge in DREI und VIER!

6 Gedanken zu „In eigener Sache, 2x

  1. Ein zugleich gruseliger und lächerlicher Vorgang (nicht bei Abenteuer, sondern bei therpgsite). Es zeigt sich dch, dass bei diesem ganzen Freiheitsquatsch doch eine Menge Biotterie dabei war.Drei Dinge, die ich bemerkenswert fand:1. Der Pundit kann sich selbst in Privaten Nachrichten nicht normal benehmen. Langsam glaube sogar ich, dass der wirklich bekloppt ist. Wer beschimpft jemanden denn in Geheimen?2. Es ist unangenehm zu sehen, wenn die Flucht vor dem Linken Spießertum (so würde ich es mal übersetzen) auf rpg net nun zu einer Seite geführt hat, wo rechte Stammtischparolen das Wort haben und die andere Seite gebannt wird.3. Erstaunlich finde ich, wie viele der Mitglieder des Forums diesen Akt gutheißen. Warum sind die denn überhaupt da?4. Lächerlich ist, dass es nun offenbar den Vorschlag gibt, das Off Topic Board nur besonders ausgezeichneten Usern zu eröffnen.Grüßekirilow

  2. Die moralische Überlegenheit des “rechts”-Seins liegt in der gelebten Freiheit, die die Bigotterie der Links- und Andersspießer bloßstellt.mE ist Pundit einfach nur Faul geworden, wo ewige Wachsamkeit gefordert ist.In Liebe, Euer reaktionärer Wachender.

  3. Da mag ja sein. Aber Bildungsferne und Plattheit im Denken sind weder notwendige noch erstrebenswerte Komponenten; außer in bestimmten Modellen des ‘Rechts’-Seins, die Du aber vermutlich nicht meinst.Grüßekirilow

  4. Nachdem mich der Blog-Eintrag hier dazu bewegt hat, die Sache doch mal selber nachzulesen, kann ich auch sagen: Kinderkacke.1. Wenn ich in einem Forum mit einem “topic-bann” belegt werden würde, wäre das für mich Grund genug, aus dem Forum auszutreten.Das wirkt auf mich schlicht wie Zensur.Ausgenommen natürlich die üblichen Inhalte wie Hetze und Beleidungen; dafür erhält man ja aber auch keinen topic-bann, sondern bestenfalls noch eine Verwarnung, dann die Sperrung.1.1 Was “ja…” keine Ahnung mehr – der gute Mann, der behauptet, irgendwas mit Kriminalistik studiert zu haben – dort geschrieben hat, fand ich hingegen echt harten Tobak.Wenn der Pundit Leute wegen solcher, doch schon extrem hart an substantieller (nicht nur “Arschloch!”) Beleidigung und Rufmord grenzender, Beiträge nicht hart verwarnt, sondern sich auch noch dazu herablässt, ihnen mehrere Zeilen lange Rügen und bitte-nicht-mehr-Machen’s zu widmen, während er andere Leute mit ein, zwei Sätzen abkanzelt, dann wirkt das ma echt unglaubwürdig.Dann auch noch des guten Mannes ein Satz – Einsichtzeigen als positives Beispiel aufzuführen (“Ok, ich verleumde ihn nicht mehr als zukünftigen Teenie-Vergewaltiger, ich beleidige ihn nur noch als Wichser.”), dann wirkt das doch recht… ähm… “zahm” und argumentarm auf mich.2. Der Pundit wirkte in den letzten Zügen der Diskussion sowieso ziemlich zahm und argumentarm.Fast, als bereue er die Sache, sehe sie ein, könne jetzt aber nicht mehr zurück, um nicht sein Image als beleidigender Hardliner zu verlieren.Das ist mal echte Charakterstärke!3. Auch ich fand die Kommentare vieler anderer Nutzer ziemlich daneben.Arschkriecherei oder Hirnlosigkeit, vermutlich hirnlose Arschkriecherei.Wenn ich das recht verstanden habe, sollte das Forum aber eine Art Denkfabrik der Freien und Gebildeten sein.Nur ist Arschkriecherei ebenso wenig frei, wie Hirnlosigkeit gebildet wäre.Wenn ich die Meinung SOLCHER Leute hören will, kann ich auch meinen Nachbarn mit den Gartenzwergen fragen, der seine Partei nur wählt, weil er’s immer schon getan hat, und die Bild liest, weil er deren Informationen für wahr und unbedingt verlässlich hält…4. Ja, das Off-Topic Board begrenzen zu wollen ist ma komplett daneben.Einerseits eine Kapitulation vor’m eigenen Unvermögen, andererseits ein Verrat an den eigenen ursprünglichen Werten.Das ist ziemlich genau so wie die Alt-68er, die nach dem Hörner-Abstoßen ihrer rebellischen Phase darauf verzichtet haben, irgendwas bewegen zu wollen, sich auf Ökobauernhöfe zurückgezogen haben, und jetzt das Gleiche sind, wie die, welche sie immer kritisiert haben, nur eben irgendwie gefühlt ein ganz klein wenig linker…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.