Sprachlos: Mechwarrior Trailer

Heiliger Riesenroboter!

Alles, was ich zu träumenr gewagt, aber noch mehr. Sogar die Schriftart stimmt.

16 Gedanken zu „Sprachlos: Mechwarrior Trailer

  1. Mich stimmt ja besonders auch das „3015“ froh.Wenn sie dann noch das Brett/Rollenspieluniversum auf der gleichen Zeitschiene neustarten würden…

  2. Der Trailer ist saugut, macht echt Hunger auf mehr. Besonders als der Atlas aus dem Nebel auftaucht… ein echter Schreckmoment 🙂

  3. Naja, als Stimmungstrailer ist der toll! Aber ich bezweifle, dass das Spiel dann später auch so aussehen wird. Die alte Zeitlinie überrascht mich dann doch, da 3015 ja viel weniger Mechs und Waffen zur Verfügung stehen als 3050. So sehr ich die alte Zeitlinie auch mag, so sehr frage ich mich auch, wie massenkompatibel das sein wird. Es war auch die Rede von Rollenspielelementen. Vielleicht begleitet man einen Charakter / eine Familie ja über die ganzen Geschehnisse bis 3060+?

  4. 3015 ist doch optimal, das ganze Vorgeplänkel zur alten 25er Linie, ohne den „neumodischen“ Schnickschnack. Also ich kann es kaum erwarten. 🙂

  5. Da wird ja offensichtlich einiges richtig gemacht. Was man so liest spricht jedenfalls dafür. Geld als „Erfahrungspunkte“ um damit die Maschine aufzurüsten, und die Möglichkeit, jede Maschine die man haben möchte durch’s ganze Spiel zu schleifen, sei es ein 20 oder ein 100 Tonner – wobei es mich wundern würde wenn man die großen Klopper gleich zu Beginn bekäme. Interessant wäre natürlich, wenn Beschädigungen langfristige Auswirkungen haben, da damit ja quasi „XP“ flöten gehen. Alles in allem interessanter target render, auch wenn da „in game graphics“ steht. Bleibt nur zu hoffen dass das Versprochene auch gehalten wird, die bisherigen Titel der Entwickler waren nämlich alles andere als gut…

  6. Zumindest sieht man hier mal, dass selbst der große Hofrat im tiefsten schwarzen vergifteten Herzen einfach nur ein einsamer Fanboy ist.

  7. „Einsam“ kann ich kaum beurteilen, aber „Fanboy“ sollte ab ungefähr Februar 2006 klargewesen sein. Unnu?

  8. Er schwärmt doch schon immer so überschwänglich für Battletech, das ist doch sogar mir als Gelegenheitsleser nicht entgangen *verwirrt schau*

  9. Zeigt mir nur mal wieder, dass man ihn besser generell von Rollenspiel und Rollenspielern fernhalten sollte – wenn er KoSims und Tabletops so mag, soll er gefälligst auch dabei bleiben.

  10. Der Oger sagt, das MechWarrior II ein exzellentes Rollenspiel ist, das hierzulande schon fast in Vergessenheit geraten ist. Und es ist recht gut mit BattleTech verzahnt (anders als sein Nachfolger).Nein, wer anderen die Freude nicht gönnt, der trägt Gift in seinem Herzen.

  11. Mal sehen wie das Spiel selbst wird: reine Militärstrategie? Mit „RPG“ Elementen? Eher „Warhammer 40k“ oder „Mass Effect“?Sieht toll aus, auf jeden Fall.

  12. @Scorpio: ich glaube wohl, daß das fertige Spiel in-game genauso aussehen wird wie der Trailer. Das kann man schon ableiten, wenn man sich aktuelle PC- und Konsolentitel anschaut (man nehme z.B. nur KILLZONE 2 oder GEARS OF WAR). Die unglaubliche Detailvielfalt und anscheinend auch -treue hat selbst mich als Nicht-Battletecher begeistert und ich bin gespannt, ob das Spiel dann auch auf die gängigen Konsolen (PS3/360) umgesetzt wird. Dann werde ich um einen Kauf wohl nicht mehr herum kommen. Ich kann zur Wahl der Zeitlinie auch nur gratulieren, da ich das ganze Clan-Gemurkse dämlich finde.Noch ein cooles Detail, daß im Analysis-Trailer nicht erwähnt wurde: achtet mal auf die Autos auf dem Parkdeck, wenn der Warhammer zu Beginn des Trailers durch die Seitenstraße stapft. Großes Kino!

  13. „Nein, wer anderen die Freude nicht gönnt, der trägt Gift in seinem Herzen.“Amen dazu. Wenn alle nach diesem Grundsatz leben würden, wäre das nicht schön?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.