Eilmeldung! FANPRO verliert Shadowrun und Battletech Lizenz!

Nach tausendundeiner Verkorksung endlich die Erlösung beider Linien aus dem Todesgriff des Ertrinkenden!

Lest alles hier.

Es rächt sich nun, daß FANPRO bei der Battletechlinie so geschlampt hat. Denn genau das, was sie eigentlich können sollten, das Meister-Redax-Spiel, beherrschten sie nicht mehr. In englischer Sprache wurde die Storyline, die bei BT immer sehr wichtig war, in Form von Quellenbüchern vorangebracht, Zeitungsauschnitte, ComStar Meldungen etc. Grandios wird so die Jihad Storyline vorangebracht, beu der Word of Blake die Innere Sphäre mit den Manei Domini, Cyborgkriegern, und Nuklearschlägen in ein neues Mittelalter zu bomben versucht, um ihre Herrschaft zu errichten. Fast frei von den Seifenoper- und Superheldenallüren der letzten Heynebücher wird gekoppelt mit dem Relaunch in den USA Battletech sinnvoll fortentwickelt. Auf BattleCorps werden pdfs mit Kurzgeschichten auf Englisch verkauft.
Nichts davon wurde von FANPRO übersetzt, obwohl gerade die BT-Fans sehr auf deutsche Produkte und vor allem Romane angewiesen waren. Nun kauft eben dieses BattleCorps die Lizenzen, und gibt somit FANPRO den wohlverdienten Korb. Denn auch in den USA ist man nicht begeistert vom lahmen Tempo beider Relaunchs.
Was das für Deutschland heißt, man wird sehen, aber ich kann nur hoffen, daß DSA bald bei Pegasus herauskommt…

O.R.K.

7 Gedanken zu „Eilmeldung! FANPRO verliert Shadowrun und Battletech Lizenz!

  1. Hm… dein Beitrag liest sich erstmal etwas melodramatisch, meinst du nicht?Die Lizenz für Fanpro LLC (NICHT zu verwechseln mit Fanpro Deutschland) scheint auszulaufen und sie konsolideren alles unter Inmediares…und?Ob Fanpro Deutschland deshalb auch die Lizenzen verliert oder mit Inmediares als Partner weitermacht steht nicht in der Mitteilung.CBT interessierte Fanpro D seit Mitte der ’90er eh nicht mehr wirklich, also trifft das ganze effektiv die SR- und DSA-Spieler (obwohl in der Pressemitteilung DSA nicht erwähnt wird – wie sind dort die Rechtsverhältnisse?).PS. BTW, der Part mit den Romanen stimmt nicht – Heyne übersetzt die MWAoD-Bücher und Fanpro vertreibt neue Romane und auch Neuauflagen alter. 😉

  2. …ich bin hier immer melodramatisch.Wir wollen stark hoffen, daß auch die deutschen Lizenzen flöten gehen.Daß aber die meisten deutschen Romanfans nicht auf MWDA umgestiegen sind, ist wohl Fakt. Zu den neuen FANPRo Romanen habe ich schon etwas vor ein paar Tagen gesagt.

  3. Auch wenn ich von Fanpro wenig halte, die rein dt. SR-Publikationen, waren mMn recht gut (vom Lektorat mal abgesehen), besonders die neueren. Besonders bei BT ist da sicherlich mehr drin, aber wenn der komplette dt. SR-Zweig wegbräche, fände ich es schon schade.

  4. ‚Daß aber die meisten deutschen Romanfans nicht auf MWDA umgestiegen sind, ist wohl Fakt. Zu den neuen FANPRo Romanen habe ich schon etwas vor ein paar Tagen gesagt.’Aha. Gibt es irgendwo Verkaufszahlen, die man einsehen kann? Und hast du irgendeinen der Fanpro-Romane selber gelesen?

  5. Hm…auch eine Art, sich einer Diskussion zu entziehen. Von mir aus werd glücklich damit. 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.