Das Goldene Zeitalter

Es ist angebrochen für das deutsche Rollenspiel. Mit fünf Jahren Verzögerung zu den USA haben wir nun die Zeit derjenigen Produkte, die für ein kaufkräftigeres Publikum mit gehobenen Ansprüchen erzeugt werden, von Verlagen, die erwachsen und markwirtschaftlich geworden sind. Diese Zeit, in der die existierenden Rollenspieler über genug Geld UND Interesse verfügen wird uns nie dagewesene Produkte ermöglichen.
Ein zweiter Frühling, in dem auch kleinere Projekte und Kleinverlage entstehen und bestehen können, 13Mann sei ganz besonders lobend erwähnt.
Wir werden sehen, was dieses Goldene Zeitalter für Deutschland neben ledereingebundenen Midgard- und DSA-Editionen und einer neuen deutschen Travellerausgabe bietet.

Ich fürchte, zuwenig.
Denn anders als in den USA sind mitnichten durch eine neue Ausgabe die vormaligen Spieler, die nach der Jobfundung nun wieder seßhaft, weniger weggehfixiert und im Zweifelsfall an Kinder gebunden sind, wieder ins Boot geholt worden. Zu diesem Mechanismus, verweise ich auf das Ryan Dancey Interview mit FtB. Ich teile nicht alle Ansichten, aber daß Ryan schon einge kluge Gedanken zum Thema wann wer wo Rollenspiel spielt sei hier für unstrittig erklärt. Nur vom Spielen selber versteht er zuwenig, aber darüber haben wir schon und werden bald noch viel lauter Lachen.

Es gibt also keine „3. Edition“ für Deutschland. Und keine OGL.
Weder können also Altkunden reaktiviert werden, noch kann es eine nennenswerte Kleinverlagszene geben, die die „3. Edition“ unterstützt, und ihrerseits profitiert, und somit anderen, nicht-„DSA“ Kleinverlagen den Weg ebnet.

Was geschehen wird, das wird 2008 zeigen. Es wird zeigen, wozu die Teutophonie in der Lage ist. Wenn nicht jetzt, dann nie.
Die Gelegenheit ist da, wir werden sehen, wer sie wie nutzt. Die derzeuitigen Produkte lassen einem das Schaudern kommen, Ankündigungen wie Midgard-Brettspiel, Quest und das Midgard Einsteigerbändlein lassen etwas hoffen, daß die beiden Markführer noch Investitionskraft haben

Aber ob qualitativ hochwertige Produkte (nicht nur qualitativ hochwetige äußere Form) wie Ptolus, Wilderlands, Paizo’s Dungeon Magazine, Interstellar Wars, Exalted etc. pp. und wie sie alle heißen, über die wir in den letzten Jahren sprachen; ob so etwas auch in Deutschland produziert werden wird, daß stelle ich in Frage.

Midgard tritt auf der Stelle, DSA dreht derweil eine Ehrenrunde um sich für die 5. zu lockern und Cthulhu liegt ideologischund mit seinen Publikationen darnieder. Selbst die Fans reden kaum mehr miteinander und mehrere Supporter sehen keine Veranlassung sich alle aktuellen Produkte zuzulegen. Wozu auch. Das neunundneunzigste Abenteuer will und brauch keiner, vor allem, wenn sie so schlecht sind. Schlimmer aber noch, wenn man die ganzen Kampagnen davor noch spielen muß. Cthulhu, das einzige System mit zuviel Abenteuern und zuwenig regelmäßigen Spielrunden.

Wenn noch mal was gutes auch Käufer in einem Geschäft finden will, dann jetzt.
Wenn irgendwann die deutsche pdf-Szene entstehen will, dann jetzt.
Legt los!

Die Umstände sind schlecht, aber sie werden von 2010 an immer schlechter.

Zum O.R.K.

2 Gedanken zu „Das Goldene Zeitalter

  1. „Aber ob qualitativ hochwertige Produkte wie Ptolus, Wilderlands, Paizo’s Dungeon Magazine, Interstellar Wars, Exalted etc. pp.“Also das finde ich wirklich bemerkenswert. Lese Deine Blogs seit einiger Zeit (zwar vornehmlich mit humoristischer Brille, aber dennoch interessiert) und habe mir mal die genannten Produkte näher angeschaut.Bei Ptolus dachte ich noch an einen Ausreißer nach unten, denn der zugehörige Schinken würde bei mir maximal bei Rohrbrüchen zum Aufsaugen des Wassers dienen. Nach Ansicht von Wilderlands vermutete ich dann bereits System hinter den Empfehlungen und das bestätigte sich in der Folge anhand der restlichen genannten Produkte.Jesus Christus, da haste Dir aber wirklich genau jene Pamphlete rausgesucht, die meinem Geschmack nahezu diametral widersprechen. Erstaunlich. Aber ich werde Dein Zeug trotzdem weiterhin lesen, wenn auch zukünftig noch vermehrt humoristisch aufnehmen. Als Anregung äußere ich den Wunsch, dass Du hier im Blog mal eine Liste Deiner All-Time-Favorites zusammenstellst. Fänd ich spannend.

  2. Was misfällt dir denn an Ptolus oder den Wilderlands?Im Übrigen habe ich die nicht aufgelistet, weil ich sie alle toll finde, sondern um den Hochpunkt des Goldenen Zeitalters zu unterstreichen.Schon merkwürdig, ihr DSA-Fans. Gerade IHR kauft doch diesen hardcover schmuh wegen der Hardcoverei, obwohl Bilder und KArten darin auf Niveau 1989 stehengeblieben sind. Deine Argumentation ist da widersinnig.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.