Das sind die Guten

Der einzig* verbleibende Abenteuerspieleladen in Berlin:

Gamer’s HQ (heute ist da Brettspielabend, wer will kann ja mal vorbeischauen)

Was sagte man mir, als ich von meinem Hydrantenschicksal berichtete?

“Bring mit, bekommst natürlich ne Neue.”

*der andere Laden ist vollkommen indiskutabel. Ihr erinnert Euch evtl. an meine Geschichte mit deren “Geheimlager”? Neulich frug eine Kundin nach einem Online erworbenen Objekt, bekam es nicht uasgehändigt, hat sich beschwert, und dann Hausverbot bekommen…

Zum O.R.K.

11 Gedanken zu „Das sind die Guten

  1. Hausverbot weil sie sich beschwert hat oder übertreibst Du, hat es etwa Beleidigungen im Laden gehagelt? Wie sehen die Fakten im Detail aus? Stammen die Infos aus erster Hand?Irgendwie schwer zu glauben, dass die Kundin nur deswegen Hausverbot bekam. Aber es gibt auch schwerbescheuerte Ladeninhaber. Mehr Details und Fakten bitte!

  2. Leider ist GHQ ein Brettspiel-/Miniaturenladen mit mäßiger Rollenspielecke, ansonsten wäre er eine echte Alternative.

  3. Naja, der Autor schrieb ja auch “Abenteuerspieleladen”, nicht “Rollenspielshop”. Und auf dem Segment scheint er ja einiges zu bieten zu haben, das Online-Angebot wirkt zumindest recht üppig.

  4. Finde ich interessant.Ich denke du boykottierst den Laden?Bist du dir etwa selber untreu geworden?Oder zu den Leuten übergelaufen, die sich im kleinen Laden um die Ecke informieren (lassen) und dann beim billigeren OnLine-(Groß-)Händler kaufen?

  5. @ minotaureschön beobachtet 😉 fiel mir auch auf. Allerdings muss ich sagen … vor kurzem hatte ich da auch (allerdings erstmals) so ein Erlebnis. Produkt in ihrem Online Shop entdeckt. Am nächsten Tag hingedackelt. Mit Verweis auf den Shop nach Produkt verlangt und mit Ausreden abgespeist worden. Abends das Produkt dann online bei ihnen Bestellt. Am nächsten morgen dann abgeholt.Was sowas bringt erschließt sich mir nicht ganz. Ist die Gewinnspanne für die “Versandkosten” so hoch angelegt ? Schade drum … denn da gibts andere die billiger sind.

  6. @Settembrini:Na dann wär’s doch aber schön, sowas mal zu erwähnen.Zu schreiben, was jemand gehört hat von jemandem, der was gehört hat, der womöglich was von jemandem gehört hat, der vielleicht dabei war, vielleicht aber auch nicht….Und daraus machst du jetzt ‘ne Nachricht?@Anonym:Ich denke, das (wie auch die anderen Vorkommnisse bzgl. Online-Bestellung) sind ganz simpel auf chaotische und unprofessionelle Lagerhaltung zurück zu führen.Was würdet Ihr denn einem Kunden sagen, der nach einem Artikel fragt, von dem ihr nicht wisst, wo ihr ihn suchen solltet, wenn ihr allein im Laden stündet?Eben, da erfindet man ganz einfach eine Ausrede.Da das ja nun hinlänglich bekannt ist, ruft man halt in der Tat vorher an (oder schickt ‘ne Mail) und holt sich das Teil dann zum vereinbarten Zeitpunkt ab.Wo ist eigentlich das Problem?

  7. Zitat von Mintaure:Was würdet Ihr denn einem Kunden sagen, der nach einem Artikel fragt, von dem ihr nicht wisst, wo ihr ihn suchen solltet, wenn ihr allein im Laden stündet?Eben, da erfindet man ganz einfach eine Ausrede.Man bemüht sich dennoch das Teil zu finden oder sagt die Wahrheit?Ich finde es nicht selbstverständlich sich eine Lüge auszudenken.

  8. Ähmmm…wenn man vorher da anruft, hilft das gar nichts. Die behaupten dann, es gäbe ein anderes lager, auf daß man im Ladengeschäft keinen Zugriff hätte.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.