9 Gedanken zu „ja, sind die denn?

  1. der scheiß ist eh unerträglich. seinem teenager selbst ein sexy teenager roboter zurück in durch die zeit zu schicken – ein schufft wer böses dabei denkt. außerdem mehr zeitparadoxe als man uhren danach werfen könnte. außerdem kann ich glau nich leiden

  2. Naja, auch nicht mehr Zeitparadoxe als in den Filmen. ;)Der Grund für das Aussehen des „Girlynators“ wird in Staffel 2 geklärt (imo ganz vernünftig).“Obwohl die Quoten von LOST mit denen von Terminator: SCC vergleichbar sind, wird die Ausstrahlung wie gewohnt um 22:15 Uhr fortgesetzt.“Nur Vollpfosten bei Pro7.Und wo wir beim V-Thema sind: leg dir endlich ordentliche Tags zu. Das gehört nicht auf rsp-blogs.de.

  3. Und wenn schreib was dich so furchtbar fertig macht und veranstalte nicht ein divahaftes rätselraten (schon peinlich genug, daß welche drauf eingehen)

  4. Ich finde es gar nicht peinlich – ich dachte, Terminator wäre völlig abgesetzt worden. Abgesehen von einer ganz üblen Inkonsistenz [1] finde ich die Serie nicht unbedingt schlecht. Sie ist kein Babylon 5 oder Farscape, aber sie ist angenehm zu schauende Pseudo-Science Fiction. Ich vermute übrigens eher, dass die Einschaltquoten von Simpsons einfach so gut waren, dass sie es auf 2 Stunden ausdehnen wollten 🙂 [1]: Inkonsistenz: „Deine Mutter hat Blutgruppe 0 negativ, kann also universell spenden. Der Kämpfer hier hat AB. Er braucht mindestens eine richtige Spende. Die kannst du geben.“Blutgruppen: Blutgruppe 0 ist rezessiv. Das heißt, 0 + *irgendwas* gibt nur 0, A oder B, aber *niemals* AB (grundlegende Mendelsche Regeln – das ist Mittelstufen-Biologie). Vielleicht soll uns das ja was über die Familienverhältnisse sagen…

  5. …oder Premiere haben wo die Serie ja auch irgendwie läuft / lief. Ne, wer auf deutsches Fernsehen angewiesen ist zur Serienbespaßung, der kann einem leid tun. Ganz davon ab, irgendwie bin ich mir nicht sicher ob es Sette WIRKLICH darum ging…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.