In der Haupstadt werden Zeichen gesetzt

Ja, phantastisch! Nachdem auf dem Odyssee-Con Filmvorführungen und Lyrikdarbietungen, Makramee und Seidenmalerei den Snuff- und Psychorollenspielern gewichen sind, gibt es nun ENDLICH auch auf dem vermeintlichen Volkscon, der ja ums „spielen“ geht, eine echte AUTORENLESUNG.
Hurra! Hurra! Hurra!

Immerhin, ehrlicher als die meisten DSA-Meister.

Aber ich kann es mir richtig vorstellen, wie sie planend dasitzen, sich durch das Zauselbärtchen streichen: „Ja richtig! Toll, da können viel mehr Leute gleichzeitig rumsitzen und jemandem beim reden zuhören, ohne Einfluß nehmen zu können! Genial!“

Zum O.R.K.

3 Gedanken zu „In der Haupstadt werden Zeichen gesetzt

  1. Wenn der Herr anonym ernsthaft außer Verleumdung & die Nennung irgendwelcher Realnamen die nur sehrmittelbar im Zusammenhang stehen irgendwas vorzubringen hat, möge er nochmal Posten.

  2. Hurra, ich bin ein Snuff und Psychorollenspieler!Und dann biete ich auch noch eine Autorenrunde Western City an….Ach Mist, das ist ja geheim.Aber mein neuer Titel gefällt mir!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.