Gedanken zur Menschlichkeit

Ich las neulich etwa lustlos den tatsächlich etwas uninspirierten Artikel zum Titelthema aus dem aktuellen SdW. Das Thema wird ja gerade etwas breitgetreten. Ich dachte so bei mir, die Auswirkungen solcher Möglichkeiten der Verbesserung in Abhängigkeit vom Einkommen habe ich und die Popkultur schon tausendmal durchgespielt: Stichwort Cyberpunk. Und da fiel es mi wie Schuppen von den Augen:

Die beiden großen Rollenspiele zur Cyber-Zukunft sind ja unglaublich feige und konservativ. Wer sich verbessert, wird weniger menschlich, ganz mechanisch. Keine moralische Frage muß mehr beantwortet werden. Soviel zum „Punk“-Anteil, soviel zur Sozialkritik dieses Genres im RSP.

Eigentlich ein bißchen peinlich. Merke: ab sofort nur noch ohne Essenz und Menschlichkeitsverlust spielen. Sonst ist es ja albern.

7 Gedanken zu „Gedanken zur Menschlichkeit

  1. Nein.Der Witz ist ja, dass die „Menschlichkeit“ bei Cyberpunk vollkommen befreit von irgendwelchen moralischen Maßstäben ist. Wer „Menschlichkeit“ verliert, der wird nicht ethisch minderwertig, er wird einfach nur gesellschaftlich ausgegrenzt (EMP-Verlust): die Frage „zu Recht?“ oder „zu Unrecht?“ wird gar nicht thematisiert (zumindest nicht durch das Regelwerk).P.S.: Essenz bei SR ist ein ganz anderes Fass.

  2. Shadowrun 4 ist kein Cyberpunkt-Spiel. Es ist ein Söldner-Spiel mit Cyberpunk- und Transhumanismus-Ansätzen. Wer mal Bodytech liest, der findet weniger den Verlust der Menschlichkeit durch Cyberware, als vielmehr die „Selbstverwirklichung“. Ein ziemlicher Wechsel zum Punk.

  3. Ich bin nicht so Satelfest bei SR4 (klingt sehr interessant!), aber zumindest bei Cyberpunk ist die moralische Frage ganz klar gelöst: Wer „zuviel“ Menschlichkeit einbüßt, wird psychotisch und darf nichtmehr gespielt werden. Cyberpsychose ist ziemlich genau geregelt. Und zwar ist die eindeutig negativ.Und meine SR2 Erfarhungen waren recht ähnlich.

  4. @SettInteressante Überlegung, Du forderst sozusagen die Fruitful Void im Cyberpunk-Genre.Wenn man diese Thematik stärker hervorheben will, sollte man unbedingt auf solche Regelmechanismen verzichten, da gebe ich Dir Recht. Allerdings spielt man ja meist eher coole Typen mit großen Kanonen, dann passt das auch wieder rein.@alexandroWarum ist Essenz für Dich etwas grundlegend anderes als Menschlichkeit bei Cyberpunk? Erschließt sich mir nicht.Grüßekirilow

  5. Essenz= biologische Notwendigkeit (packst du zuviel Chrom in den Körper, so stirbt dieser).Menschlichkeit= soziale Konditionierung (riddle me this: Warum verursachen Krallenhände *mehr* Menschlichkeitsverlust, als sich das gesamte Hirn mit Neurosystemen zuzuknallen?)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.